23.05.2017, 09:24 Uhr

Hagel hat 2.500 Hektar an landwirtschaftlicher Fläche zerstört

So sehen die landwirtschaftlichen Nutzflächen aus. Der Schaden ist beträchtlich (Foto: ÖHV)
VILLACH. Die heftigen Unwetter mit Hagel haben im Großraum Villach und Feldkirchen teils schwere Schäden in der Landwirtschaft angerichtet. Vor allem Grünland, Getreide, Mais, Soja sowie Kulturen im Obst- und Gartenbau wurden durch Hagel und Vermurungen teils schwer beschädigt.

Knappe halbe Million € Schaden

Insgesamt ist nach Auskunft der Österreichischen Hagelversicherung eine landwirtschaftliche Fläche von rund 2.500 Hektar betroffen. Ersten Schätzungen der Sachverständigen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 450.000 Euro.

Lesen Sie hier: Der Hagel in Villach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.