29.08.2014, 08:16 Uhr

HERBST - ist's im Kärntnerland...

1
Freunde fürs Leben ...
im landschaftlichem Naturjuwel; von unvergleichbarer Schönheit;
in einer einzigartigen, lieblichen Landschaft!

Wenn die Natur in ein unglaublich schönes Farbenspiel versinkt,
in goldenen und tiefroten Farbschattierungen
und geben dem Landschaftsbild einen besonderen Reiz;
wenn der Malermeister Herbst die Blätter der Laubbäume und die feinen Nadeln der Lärchen in goldgelben und flammenroten Farben tränkt.

Die letzten Baumfrüchte, so auch Nüsse und Kastanien etwas unsanft auf den Boden plumpsen und Hände danach greifen.
Die Natur steht auf Sparflamme - im Kreislauf des Lebens!
Äcker und Wiesen liegen brach; denn die Ernte ist eingefahren,
und in ihnen verstreut, in zarten Lilatönen,
die Herbstzeitlosen blühen - berührend schön;
auch die feuerroten Hagebutten leuchten aus dem Wildrosenstrauch!

Die naturverbundenen Bergfreunde sich im Hochtal zusammenfinden;
um bei guter Fernsicht und angenehmen Temperaturen die markierten Wanderwege zu den Aussichtspunkten, am Bergplateau zu erklimmen!

Die Sonne spiegelt sich im farbenprächtigen Laub der Buchen;
aber die sonnigen Tage sind gezählt.
In den Gärten sitzend die Menschen zusammen,
um die letzten, sonnigen Herbsttage bei Kaffee und Kuchen genießen
und ihre Mehlspeisen mit den Wespen teilen!
Selten sind die Tage geworden, an denen die Sonne die langen Schatten kreiert

Die gefiederten Vogelscharen wieder Richtung Süden schwärmen!
In den Waldlichtungen das Röhren der Hirsche schallt
und die Jäger auf den Hochsitzen wachsam dem Treiben zuschauen!

Wenn der Ruf erschallt: Almabtrieb ist! - werden die Erntedankfeste gefeiert;
dann wird aufgetischt mit all den Früchten des Herbstes,
dass sich die Tische biegen; so eine Vielfalt an Früchten und Farben!
Im Blickfeld die prächtige Ährenkrone steht!
Bei Musik und Tanz wird fröhlich gefeiert; denn die Ernte ist eingefahren!
Die Burschen gekleidet in Lederhosen, Trachtenhemd und Joppe
und an den strammen Wadeln die gestrickten Stutzen;
ihre Dirndln im feschen Gewand,
in klassischer Tracht mit offenherzigem Dekollete
und um die weiblichen Hüften den schwingenden Rock
und ihre Füße zieren Lackschuhe mit Silberschnallen!

Die Hausfrauen wehmütig all das Gartengerümpel
wieder in den Schuppen räumen, denn die sonnigen Tage sind gezählt.

Zeitig am Morgen Tauperlen sich spiegeln, wie Kristalle gefangen;
in unzähligen Spinnennetzen in Hecken und Sträuchern.
Seltsam, dass sie in der Vielzahl nur im Herbst so sichtbar werden;
fein gesponnen wie Greisenhaar!
Kurzum: "Der Altweibersommer ist da!"

Dann ist es HERBST in Kärnten und Andernorts!


Hildegard Stauder
1 3
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentareausblenden
46.107
Doris Schweiger aus Amstetten | 29.08.2014 | 08:50   Melden
8.923
Hildegard Stauder aus Villach | 29.08.2014 | 08:58   Melden
31.255
Christine Stocker aus Spittal | 29.08.2014 | 12:43   Melden
8.923
Hildegard Stauder aus Villach | 29.08.2014 | 18:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.