22.03.2017, 15:35 Uhr

KOLUMNE: Die Rosinen-Frage spaltet das Land

Herr Kofler schreibt regelmäßig für die WOCHE. Seine Kolumnen befassen sich mit den kleinen Dingen des Lebens. Sie sind nicht ganz ernst gemeint.
Frühling! Endlich wieder im Gastgarten sitzen und Eis essen. Vor allem Malaga, wie neulich. „Mit vielen Rosinen“, trug ich dem Kellner auf und versuchte, meinen vorfreudigen Speichelfluss unter Kontrolle zu halten.

Doch siehe da, die Damen am Nebentisch verzogen ob meiner Bestellung das Gesicht, als hätten alle Hunde der Welt gleichzeitig ihren Blähungen freien Lauf gelassen. Rosinen! Bäh! Wie kann man nur?

Es folgte eine lebhafte Diskussion, an der sich nach und nach alle Gäste im Garten beteiligten. Glauben Sie mir, seither weiß ich: Dieses Land ist gespalten. Nein, nicht politisch. Hören Sie mir mit diesem Pimpifax auf! Sondern kulinarisch.

Man serviert, vernahm ich mit Entsetzen, sogar schon Kaiserschmarren ohne Weimpalan, wie man in Kärnten sagt! Total kulinarrisch, wenn Sie mich fragen.

Herr Kofler schreibt regelmäßig für die WOCHE. Seine Kolumnen befassen sich mit den kleinen Dingen des Lebens. Sie sind nicht ganz ernst gemeint.

Lesen Sie hier: Ein wichtiger Tipp für Ihren Venedig-Urlaub
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.