17.04.2016, 09:30 Uhr

Lehrlinge kochten mit regionalen Produkten groß auf

Kochten auf: Caleb Repnik, Christoph Uretschnig, Andreas Winkler, Udvaheyli György, Sascha Hofstetter, Direktor Ernst Fradler, Ardian Tusha, Direktor-Stellvertreter Reinhard Angerer und Projektleiter Markus Smole (Foto: KK)

Lehrlinge der AGF der Fachberufschule für Tourismusberufe über ihr Projekt mit regionalen Partnern.

VILLACH. Im Rahmen der Ausbildung zum Gastronomiefachmann/zur Gastronomiefachfrau absolvierten Lehrlinge der vierten AGF der Fachberufsschule für Tourismusberufe in Warmbad Villach auch ein Projektpraktikum.

Regionale Produkte aus Kärnten

Bei diesem müssen sie Veranstaltungen planen, organisieren und durchführen.
Das Gelingen der Aktion wird benotet. Heuer wurden diese Projekte zum Thema: „Wir verwenden regionale Produkte des Landes Kärnten! Verwenden Sie diese auch?“ durchgeführt.

Viergängiges Genussmenü

Die Idee dazu kam von Projektleiter und Kochlehrer Markus Smole.
Zu diesen Veranstaltungen wurden der Villacher Bürgermeister Günther Albel, die regionalen Partner (Fleischerei Frierss, der Gailtal Bauer, Fischbetrieb Payr, Weingut Gartner und Weingut Spendl) sowie die Eltern, Lehrer aus dem Kollegium der FBS Warmbad Villach, die Ausbildungspartner der WKO und die Lehrbetriebe eingeladen. "Unsere Schüler bereiteten ein viergängiges Genussmenü aus Kärntner Produkten zu, mit Arbeiten am Tisch des Gastes, wie Flambieren, Tranchieren oder Filetieren wurden die Gäste am Tisch überrascht", berichtet Smole.

Lehrlinge profilierten sich

Die Lehrer und Pädagogen Markus Smole und Rebecca Gorenjak (Service) begleiteten die Lehrlinge in den acht Wochen und standen ihnen bei. „Es war eine wahre Freude, zuzusehen, wie sich unsere jungen Lehrlinge profilierten", sagt Direktor Ernst Fradler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.