11.09.2014, 15:55 Uhr

"Mache jetzt fast noch mehr Sport als früher!"

WOCHE: Wie geht es Ihnen im ersten Sommer ohne Trainingsstress?
KOCH:
Es geht mir sehr gut und mir ist gar nicht langweilig. Im Gegenteil, ich mache jetzt fast mehr Sport als in meiner aktiven Zeit. Jetzt kann ich jene Sportarten betreiben, für die ich gerade Zeit und Lust habe, und das genieße ich.
Welche Sportarten sind das?
Im Moment gehe ich gerne Rad fahren, laufen, spiele Tennis und Golf.
Wie passt Golf dazu?
Man solle das Golfspiel nicht unterschätzen. Es macht Spaß, man trifft nette Leute und kann in der Natur entspannen. Aber es ist auch eine Herausforderung, denn man will natürlich immer der Beste sein. Für mich ist es genau die richtige Balance.
Braucht ein Leistungssportler immer eine Herausforderung?
Man ist schon in einem gewissen Rhythmus und eigentlich habe ich mir nach meinem Karriereende gedacht, dass ich drei Monate lang nichts tun werde, aber ich habe es keine drei Stunden ausgehalten. Es macht Spaß, sich zu bewegen und jetzt mache ich es ja auch für mich selbst.
Sie wollen beim Ironman starten, warum?
Ich will einmal den New York-Marathon laufen und beim Ironman in Klagenfurt teilnehmen. Im August habe ich als Radfahrer bei einem Staffel-Halb-Ironman teilgenommen.
Wo haben Sie Aufholbedarf?
Beim Schwimmen fehlt mir noch etwas die Technik, da werde ich im Winter wohl ein paar Trainerstunden nehmen. In dieser Disziplin heißt es für mich, einfach nur durchkommen. Beim Radfahren und Laufen ist das Limit nicht durchkommen, sondern das Beste zu geben. Einfach nur teilzunehmen ist zu wenig. Ich bin immer in Wettkampf-Gedanken.
Wofür haben Sie jetzt mehr Zeit?
Für meine Freundin und für mich. Die erste Zeit habe ich auch alleine genossen.
Gibt es schon einen Hochzeitstermin?
Das Datum ist noch nicht genau fixiert, es wird im Juni oder Juli sein.
Das ganze Interview auf www.meinbezirk.at, Webcode: 1060961.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.