26.11.2016, 09:10 Uhr

NACHHALTIG NETZWERKEN - 7. Patenfrühstück - KTS Kolleg für Tourismus

Nachhaltig Netzwerken beim siebenten Patenbrunch in der KTS Kärntner Tourismusschule

Am 25. November 2016 fand in der KTS - Kärntner Tourismusschule das siebente Patenfrühstück statt. Die Studierenden der beiden Kollegklassen, der zweijährigen Ausbildungsschiene für MaturantInnen, lernen KollegpatInnen aus der Wirtschaft kennen. Ein Pate/eine Patin ermöglicht ein spannendes Praktikum, gibt Hilfestellung beim Jobeinstieg oder unterstützt bei der Ausarbeitung der Diplomarbeit. Bei einem gemütlichen Brunch konnten die Jungtouristiker mit den Mentoren über ihre Zukunft sprechen und gleichzeitig auch das Netzwerken ein wenig üben. Die Paten erzählten von ihren Laufbahnen, gaben Karrieretipps und luden die Kollegstudierenden ein, in ihre Betriebe hinein zu schnuppern. Als Dankeschön überreichten die Kollegstudierenden ihren Mentoren im eigenen Weingarten produzierten Wein.

Heuer lag der Schwerpunkt – ganz passend zur strategischen Entwicklungsrichtung der Schule – auf dem Thema „nachhaltiges Netzwerken“. Viele der geladenen Paten zeichnen sich durch eine ganz nachhaltige Positionierung ihrer Unternehmen oder von ihnen entwickelter Projekte aus, allen voran Corina Knaller (Biohotel Gralhof), die selbst Absolventin der KTS ist.

Heuer waren mit dabei Eda Orlic und Natasa Karat (Kempinski Palace Portoroz), Sieghard Preis und Corinna Widi (TAO Beratung & Management), Sabine Dorner (Gasthof Post/Eurotours), Christian Kresse (Kärnten Werbung) Veronika Dörfler (Hotel12), Michael Maier (Gastroconsulting Bremen), Wolfgang Tesch (Falkensteiner Asia Spa Leoben), Maria Simandl und Stefan Tschemernjak (Marché Austria) Marcel Vanic (Casino Velden), Horst Fallosch (Das Sieben Gesundheitsresort), Anna Granitzer (Falkensteiner Carinzia), Kreuzfahrtdirektorin Daniela Oitzinger, Daniel Fleischhacker (IBS), Florian Schaible (Flospitality Hotel Expert), Corinna Knaller und Kommerzialrat Helmut Hinterleitner (Wirtschaftskammer Kärnten und Hotel Schönruh).

Im Zuge des Patenfrühstücks wurde auch das „Memorandum of Understanding“ für das Erasmus+ Projekt, welches zwischen Herrn Michael Maier (Gastroconsulting) und Direktor Gerfried Pirker (KTS Villach) abgeschlossen wurde, überreicht. Jedes Jahr nehmen viele Schülerinnen und Schüler der KTS die Gelegenheit wahr, mithilfe einer finanziellen Unterstützung der EU über das Erasmus+Projekt ihr Praktikum im Ausland zu absolvieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.