20.12.2017, 12:21 Uhr

Omas größter Weihnachtswunsch

(Foto: pixabay)
Mit einer ungewöhnlichen Bitte wurde die WOCHE Redaktion dieser Tage konfrontiert: "Bitte findet Kitty", flehte Gertraud Trattler in unser Telefon. Die Schäfermischlingshündin wurde vor einiger Zeit ins Tierheim gegeben, doch Trattlers Enkelinnen kommen einfach nicht darüber hinweg. "Leonie ist sogar schon in Therapie." Alles, was sich Trattler wünscht, ist dass "meine Enkelinnen ab und zu den Hund sehen oder mit ihm spazieren gehen dürfen". Vielleicht meldet sich Kittys neuer Besitzer bei der 71jährigen Gertraut. "Das wäre mein größter Wunsch." Tel.: 0650 28 053 81
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.