24.06.2017, 14:45 Uhr

Radio-Kultur

Radio Kärnten bemüht sich redlich, dem Bildungsauftrag gerecht zu werden. Davon konnte man sich z.B. am Montag, dem 19.6., ab 12Uhr mittags überzeugen.

Man hörte das Geläut einer Kirche, erfuhr manches über diese und über ein Marienbild der "Schmerzensreichen Mutter Gottes".

"Dies ist die Pieta", verkündete ein Experte. Wahrscheinlich schon ein Mohammedaner, denn ein Christ spricht von der " Maria Dolorosa" und hat auch einen anderen Zugang zur Pieta. Es ist dies die heilige Maria, die den Leichnam Christi im Schoss hält. Das wusste auch Michelangelo und schuf eine entsprechende Skulptur.

Danach wurde Angelo Branduardi vorgestellt. Trotz dessen Sympathie für Angela Merkel spricht er sich noch immer "Andschelo" aus.

Dann kam die Österreichische Bildungsministerin zu Wort. Die extrem gebildete Dame verkündete, dass Schüler in Zukunft nicht mehr wie bisher gefördert, sondern befördert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.