06.10.2016, 18:39 Uhr

Toter mit Messer in der Brust in Villach gefunden

Die Ermittler des Landeskriminalamtes sicherten die Spuren am Auffindungsort der Leichnams.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Es wurde eine Obduktion angeordnet. Die Polizei geht derzeit nicht von einem Tötungsdelikt aus.

VILLACH. Heute Nachmittag wurde ein 54-Jähriger Villacher von einem Angehörigen tot in seiner Wohnung aufgefunden. In der Vorderseite der Brust des Opfers steckte ein Messer. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Eine Obduktion des Leichnams wurde angeordnet.

Derzeit ken Hinweis auf Tötungsdelikt

Nach der Analyse der Spurenlage am Auffindungsort schließt die Polizei derzeit ein Tötungsdelikt aus. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen wir nicht von einem Tötungsdelikt aus. Um eine Fremdverschulden endgültig ausschließen zu können wurde eine gerichtsmedizinische Untersuchung angeordnet", erklärt Gottlieb Türk, Leiter des Landeskriminalamtes Kärnten. Mit einem Ergebnis der Obduktion ist im Laufe des Abends zu rechnen.
0
1 Kommentarausblenden
3.176
Markus Therisch aus Voitsberg | 08.10.2016 | 17:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.