12.07.2016, 16:54 Uhr

Über die Verantwortung von Lehrer und Lehrerinnen!!

Symbolfoto
Was denkt man dabei, wenn man 83 Kinder durch einen gesperrten Bahnschranken gehen lässt?
Wenn man ganz genau weiß und einem klar ist, dass jede Sekunde ein Zug daher brausen wird?
Wen man zusieht, wie in dem Moment gerade eine Gruppe von Kindern sich gemeinsam auf der Stelle der Schienen bewegt und wenn man weiß, dass das LEBENSGEFÄHRLICH

ist, was man da tut?

Kinder sind sich ja in vielen Dingen und wie solch extremer Gefahren ja nicht einmal bewusst.
Ganz im Gegenteil: „Manche finden es auch noch „kuhl“ und mutig wenn sie über geschlossene Bahnschranken gehen usw.
Und dann zeigen ausgerechnet Lehrer vor, wie und dass man das ja doch ohne Weiteres tun kann??????
Ich kann nur hoffen, dass all diese Kinder, dass niemals und noch einmal alleine ausprobieren….

Ich bin selbst Mutter von zwei Kindern und war nur geschockt und nur noch entsetzt darüber, als ich in den Medien davon gelesen und gehört habe, dass gleich vier Lehrerinnen das tatsächlich getan haben sollen und dermaßen unverantwortlich gehandelt haben sollen…..
Ich frage mich als Mutter: „Was haben sich diese vier „Lehrerinnen“ dabei gedacht“?
Haben die überhaupt eine Sekunde nachgedacht was sie da tun, oder haben diese Pädagoginnen ihre Ausbildung+ Verantwortung+ Hausverstand ganz einfach ausgeschalten?

Ich bin entsetzt darüber das nicht einmal eine von den vier Frauen die verdammte Zivilcourage

gehabt hat und sich vor dieser wahnsinnigen Aktion nicht vor die geschlossenen Bahnschranken hingestellt und sofort

NEIN UND STOPP

gebrüllt hat.
Ich bin entsetzt darüber, dass dann über ein so dermaßen unverantwortliches Verhalten dieser Lehrerinnen jetzt auch noch diskutiert wird, ob es richtig war, diese Frauen sofort zu feuern.
Was gibt es an solch einem Verantwortungslosen Verhalten den überhaupt noch zu diskutieren?
Es war doch absolut richtig diese Frauen sofort zu feuern, damit sie das niemals wieder tun können,
nur WEIL ES JA DOCH SCHON EINMAL GUT AUSGEGANGEN IST…….

Und dann die Eltern?
Was sind denn dass bitte für Eltern, die scheinbar doch nichts dabei finden, wenn man sein eigenes Kind unter eine gesperrte Bahnschranke durchgehen lässt, in dem sie sich jetzt auch noch hinter diese Lehrerinnen stellen?
Was geht den in solchen Köpfen vor?
Was sind denn diesen Eltern ihre Kinder überhaupt wert?
Was sind denn das für Eltern, die sich mit der Tragweite dieses Handelns nicht bewusst sein wollen?
Was sind das für Eltern, die jetzt auch noch hinter solchen verantwortungslosen Lehrerinnen stehen.
Lehrerinnen sind zum Einem ersetzbar und zum Anderen sollte doch die Sicherheit von Kindern und das sie von einem Ausflug wieder gesund nach Hause kommen, doch absolut oberste Priorität haben!!

Was sind denn dass für Aufsichtsorgane, die dieses Vergehen auch noch verharmlosen?

Ich als Mutter/ Vater und auch als Aufsichtsbehörde usw.,wäre entsetzt darüber und würde mir die größten Sorgen machen, wenn ich wüsste, dass sich mein Kind weiterhin unter der Aufsicht solcher Lehrerinnen befinden würde.
Ich hätte als Mutter keinen Tag mehr Ruhe wenn ich wüsste, dass es so ist.

Das Leben und überhaupt das Leben unserer Kinder, ist doch das allerallergrößte Gut das es gibt!

Wenn also Lehrerinnen und Lehrer, die für eine gewisse Zeit die Aufsichtspflicht und Verantwortung über unsere Kinder übernehmen, so dermaßen fahrlässig handeln, das Leben von Kindern ganz bewusst in Gefahr bringen und sogar deren Tod billigend in Kauf nehmen, indem sie die Kinder

UNTER EINEN GESPERRTEN BAHNSCHRANKEN DURCHLOTSEN

dann haben sie ab dieser Sekunde nichts mehr in diesen Beruf zu suchen und gehören in meinen Augen auch auf der Stelle gefeuert.
DA GIBT ES NICHTS ZU ENTSCHULDIGEN, NICHTS ZU DISKUTIEREN UND AUCH ABSOLUT NICHTS SCHÖN-ZU-REDEN.


Das ist und bleibt meine Meinung und mein Standpunkt als Mutter!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
5.309
Karl Schneeweiss aus Favoriten | 18.07.2016 | 18:31   Melden
1.292
Hölzl Evelyn aus Villach | 19.07.2016 | 10:42   Melden
5.309
Karl Schneeweiss aus Favoriten | 19.07.2016 | 13:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.