05.07.2016, 08:16 Uhr

Villacher schlug Frau und 18 Monate altes Kleinkind

VILLACH. Am Montagabend kam es in Villach zu einem Fall von häuslicher Gewalt.
Ein 34-jähriger Beschäftigungsloser schlug zunächst seinem 18-monatigen Sohn mit einem Schuhlöffel auf den Hintern, da dieser über längere Zeit lauter geweint hatte. Als es daraufhin mit seiner 35-jährigen Ehegattin zu einem verbalen Streit kam, schlug er ihr gegen den Unterleib.

Gegenüber den einschreitenden Polizeikräften gab der aggressive Mann zu, dass er das Kleinkind geschlagen habe. Er sei aufgrund seiner Arbeitslosigkeit sehr genervt und da sein Sohn die ganze Zeit geschrien habe, seien ihm die Nerven durchgegangen.

Der Mann wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Ferner wurden gegen ihn ein Betretungsverbot und eine Wegweisung ausgesprochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.