13.06.2017, 17:36 Uhr

EDV-Ärger im Magistrat: Hunderte Wasser-Bescheide falsch

Fehlerhafte Rechnungen. Noch weiß niemand, wie viele Bescheide falsch sind. (Foto: Unsplash)

Zahlreiche Jahresvorschreibungen dürften fehlerhaft sein. Im Rathaus wurde nun sogar eine eigene Hotline eingerichtet.

VILLACH (kofi). Seit einiger Zeit ist im Magistrat Villach ein neues Computerprogramm im Einsatz, das die Abwicklung von bis zu 36.000 Rechnungen pro Jahr erleichtern soll. Alleine: Die Technik macht Ärger. Die WOCHE berichtete bereits Anfang Mai von verspätet ausgestellten Rechnungen. Damals wiegelte man im Magistrat noch ab: Es seien nur Kleinigkeiten, die nicht funktionieren (lesen Sie hier).

Neue Probleme

Doch jetzt haben die Probleme einen neuen Höhepunkt erreicht: Bei der Abrechnung von rund 9.000 Wasser-Haushalten dürfte es zu gravierenden Fehlern gekommen sein. "Wir müssen davon ausgehen, dass rund 1.200 Jahresvorschreibungen falsch sind. Etlichen Villachern dürfte zu viel verrechnet worden sein. Stündlich gehen bei uns neue Beschwerden ein", sagt Wasserwerk-Referentin Katharina Spanring (ÖVP).

"Peinlich für uns"

Sie betont, dass der Fehler nicht beim Wasserwerk liegt, sondern bei der Abteilung Abgabenverwaltung, wo das neue EDV-Programm zum Einsatz kommt. "Für uns ist das natürlich sehr peinlich", sagt Spanring. Sie wundert sich, dass ein Programm, das seit Jänner funktionieren soll, zur Jahresmitte noch immer nicht in Ordnung ist: "Diese Umstellung ist nicht wirklich professionell erfolgt." Spanring rät allen Villachern, ihre Wasservorschreibung mit den Vorjahren zu vergleichen. Bei starken Abweichungen oder anderen Bedenken werde man jedem einzelnen Kritikfall selbstverständlich genau nachgehen.

Hotline für Fragen

In der Abteilung Abgabenverwaltung bestätigt man der WOCHE die Panne. Zu der Umstellung sei noch eine zweite Neuerung beim Verrechnungsmodus gekommen – diese Kombination habe zu den Fehlern geführt. Man bedauere den Ärger, garantiere aber, dass erstens noch keine Abbuchungen vorgenommen worden sind und zweitens jeder Fehler korrigiert werde. Spanrings Gesamtzahl bezweifelt man: Es seien zwar 1.200 Bescheide zu kontrollieren, nicht alle seien jedoch falsch. Für Fragen wurde im Magistrat eine Hotline eingerichtet: 04242 205 54 54.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.