23.12.2017, 01:00 Uhr

Neue Obfrau des Kärntner Seniorenbundes

Mit Georg Wurmitzer, Christian Benger, Elisabeth Scheucher-Pichler, Carsten Johannsen (v.li.) (Foto: Ktn. Seniorenbund)

94 Prozent wählten Elisabeth Scheucher-Pichler

KÄRNTEN. Elisabeth Scheucher-Pichler wurde mit 94 %, das sind 173 von 184 Stimmen zur neuen Obfrau des Kärntner Seniorenbundes gewählt. „Ich gratuliere Elisabeth Scheucher-Pichler sehr herzlich zu ihrem neuen Amt. Durch ihre langjährige Erfahrung im politischen und sozialen Bereich ist sie hervorragend geeignet, sie greift auf ein großes Netzwerk zurück und kann dadurch die Kärntner Seniorinnen und Senioren bestens vertreten“, so Landesparteiobmann Christian Benger. Scheucher ist seit 20 Jahren als ehrenamtliche Präsidentin des Kärntner Hilfswerks tätig.

„Die Seniorinnen und Senioren sind eine stark wachsende Bevölkerungsgruppe, die Enormes in der Gesellschaft leisten, das Ehrenamt groß halten und im Kärntner Seniorenbund eine starke Vertretung finden“, so Benger.

Als Parteiobmann dankte Benger Carsten Johannsen, der seit Dezember 2013 Obmann des Kärntner Seniorenbundes war. „Ich spreche Carsten Johannsen ein großes und herzliches Dankeschön für sein Engagement für die Kärntner Seniorinnen und Senioren aus.“

Der Landestag fand im Congress Center Wörthersee in Pörtschach statt. Die Stellvertreter Scheucher-Pichlers sind: Brigitte Bock (Feldkirchen), Franz Gratzer (Hermagor), Albert Wutscher (Wolfsberg) und Rudolf Zechner (St. Veit/Glan).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.