online

Hildegard Stauder

9.465
Heimatbezirk ist: Villach
9.465 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Regionauten.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschüsse: 2 Punkte
Kurzbeitrag: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 22.12.2013
Beiträge: 638 Schnappschüsse: 413 Kommentare: 3.953
Folgt: 112 Gefolgt von: 88
Hildegard Stauder - Homepage ich wurde 1943 in Bonn - Deutschland, als fünftes von sieben Kindern geboren. und machte eine Ausbildung in einem Einrichtungshaus, in welchem ich mit großem Einfühlungsvermögen und mit Umsicht die anspruchsvollen Kunden in der damaligen Regierungsstadt Bonn beraten konnte; auch, da dies meinem Talent zum Zeichnen, Gestalten und Dekorieren entsprach. Bei einem Aufenthalt in der Schweiz 1966 lernte ich meinen späteren Mann kennen - es folgte schon bald die Hochzeit in seiner Heimat Kärnten - Österreich und drei Kinder hielten bei uns Einzug. Seit meinem ersten Schuljahr bin ich fasziniert von Buchstaben, diese wunderbare Art des Sich-Ausdrückens der aneinander reihenden Silben und Sätzen - und einzelne Wörter reihen sich mit poetischer Ader zu Gedichten und Texten: "Einfühlsame Texte...geschrieben mit viel Herz, das offen ist für Gefühle und eine Hand - die sie zu Papier bringt!" Habe mich im Dezember 2013 auf meinbezirk,at. angemeldet und wurde 2015 von der Kärntner Woche mit 237 Beiträgen als "fleißigste Regionautin" gekürt - Dankesgrüße an die Redaktion und allen meinen Lesern.
14 Bilder

Schau in die Augen der Kinder ... 2

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | vor 13 Stunden, 37 Minuten | 48 mal gelesen

Schau in die Augen der Kinder, jetzt in der Weihnachtszeit. Schau, wie sie alle noch glauben, die Welt wär' ohne Leid. Schau in die Augen der Kinder, denk' an die Jugend zurück. So strahlten auch einmal deine, vor Freude und vor Glück. Bald wird das Leben sie lehren, dass man dies und das nicht haben kann. Dinge, die sie dann begehren, bringt kein Christkind mehr; kein Weihnachtsmann. Schau in die Augen der...

1 Bild

Es wird schon gleich dunkel, es wird schon gleich Nacht ... 4

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | vor 2 Tagen | 74 mal gelesen

Es wird schon gleich dunkel, es wird schon gleich Nacht. Drum komm' ich zu dir her und geb' auf dich acht. Ich sing' dir ganz leise ein Liedchen ins Ohr, dazu klingt von oben ein himmlischer Chor: Heia, heia, schlaf ein mein Kindelein! Du brauchst noch viel Liebe, du bist noch so klein. Drum will ich dich schützen, lass' dich nie allein. Du lachst noch im Schlummer so glücklich und froh. Genau wie das Christkind...

1 Bild

Der Bratapfel ... 8

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | vor 3 Tagen | 95 mal gelesen

Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet! Hört, wie's knallt und zischt, bald wird er aufgetischt: der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel, der Kapfel. der gelbrote Apfel! Kinder, lauft schneller, holt einen Teller, holt eine Gabel! Sperrt auf den Schnabel: für den Zipfel, den Zapfel, den Kipfel, den Kapfel, den goldbraunen Apfel! Sie pusten und prusten, sie gucken und schlucken, sie schnalzen und schmecken, sie...

1 Bild

Immer ein Lichtlein mehr im Kranz ... 4

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | vor 4 Tagen | 77 mal gelesen

Immer ein Lichtlein mehr im Kranz den wir gewunden,  dass er leuchtet uns so sehr, durch die dunklen Stunden. Zwei und drei und dann vier! Rund um den Kranze, weich ein Schimmer; und so leuchten auch wir, und so leuchtet das Zimmer. Und so leuchtet die Welt, langsam der Weihnacht entgegen; und der in Händen sie hält, weiß um den Segen! Matthias Claudius (1740 - 1815) deutscher Dichter

12 Bilder

Weihnachten auf Kölsche Art und Weise - Schön, dass es sie gibt: "Die Türme vom Dom!" 1

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | vor 5 Tagen | 88 mal gelesen

In der grauen Flut vom Rhein glitzert hell der Kerzenschein. Der Dom sieht heute besonders festlich aus; die Strassen leergefegt. In jedem Fenster brennt ein Licht; die meisten Leute sind schon längst zu Haus. Weihnachts Stimmung in der Luft; ganz Köln atmet Plätzchenduft. Unsere Stadt war selten mal so still. Und der Weihnachtsmarkt hat auch schon zugemacht. Vom Rathaus hört man hell das Glockenspiel. Und die...

2 Bilder

Es ist ein Ros' entsprungen ... 4

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | am 08.12.2017 | 76 mal gelesen

Es ist ein Ros' entsprungen aus einer Wurzel zart. Wie uns die Alten sungen, aus Jesse kam die Art - und hat ein Blümlein bracht. Mitten im kalten Winter, wohl zu der halben Nacht. Das Röslein, das ich meine, davon Isaias sagt: Maria ist's, die Reine, die uns das Blümlein bracht. Aus Gottes ew'gem Rat hat sie ein Kind geboren und blieb doch reine Magd. Das Blümelein so kleine, das duftet uns so süß. Mit...

1 Bild

Es gibt so wunderweiße Nächte... 6

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | am 07.12.2017 | 70 mal gelesen

Es gibt so wunderweiße Nächte, drin alle Dinge Silber sind. Da schimmert mancher Stern so lind als ob er fromme Hirten brächte; zu einem neuen Jesuskind. Weit wie mit dichtem Diamantstaube bestreut, erscheinen Flur und Flut; und in den Herzen - traumgemut, steigt ein kapellenloser Glaube, der leise seine Wunder tut. Rainer Maria Rilke  (1875 - 1926)

3 Bilder

Gestatten: "Heiliger Nikolaus" 4

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | am 06.12.2017 | 123 mal gelesen

Im 4. Jahrhundert war in Kleinasien eine schreckliche Hungersnot ausgebrochen,   bei der viele Menschen starben. Man wartete tagelang auf Schiffe, die Getreide aus Ägypten bringen sollten. Der Bischof von Myra tröstete die verzweifelten Leute und machte ihnen Hoffnung. Und wirklich, endlich kamen die Schiffe, aber ein Seeräuberschiff versperrte die Einfahrt zum Hafen. Die Seeräuber wollten die Schiffe nicht landen...

2 Bilder

Wie schön, dass es dich gibt - mein Engel im Leben ... 4

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | am 04.12.2017 | 112 mal gelesen

Ich bin schon so oft gefallen weil ich kein Licht gesehen hab. Ich bin schon so oft gestolpert, weil ein Stein im Wege lag. Doch irgendwie ist nie was schlimmeres geschehen. Bin auf den Füßen gelandet, konnt' immer weiter geh'n. Denn, das da ein Engel ist, hab ich sofort gewusst. Er hat seine Flügel gut versteckt, damit die Welt ihn nicht entdeckt. Denn das da ein Engel ist,  war mir von Anfang an so...

1 Bild

Die Vorweihnachtszeit - eine magische, zauberhafte, besondere Zeit ... 2

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | am 03.12.2017 | 87 mal gelesen

Vier Kerzen am Kranze, die erste, sie brennt, denn heute ist Sonntag, der erste Advent ! Jetzt gilt es zu warten, bis Weihnachten ist. Dann bringt uns Geschenke der heilige Christ. Vier Kerzen am Kranze, die erste, sie brennt! Advent bedeutet Warten auf die Ankunft des Herrn; bedeutet Vorfreude, und ein neues Kirchenjahr beginnt. Die Vorweihnachtszeit und der Adventkranz gehören seit jeher zusammen. Der...

1 Bild

In der Einfachheit liegt die wahre Schönheit... 7

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | am 29.11.2017 | 111 mal gelesen

Schnappschuss

9 Bilder

Gestatten: WINTER 13

Hildegard Stauder
Hildegard Stauder | Villach | am 28.11.2017 | 205 mal gelesen

Winter ist's im Kärntnerland , wenn die Schneeflocken ergiebig rieseln, schweben, taumeln und tanzen und bedecken unter sich das Kärntnerland in eine unwirkliche, zauberhafte Winterlandschaft. Väterchen Frost noch bizarre Kristalle zaubert und auf den Schnee setzt, von einer Zartheit und Schönheit - wie funkelnde Diamanten im Sonnenlicht. Helle, warme Sonnenstrahlen lassen die Eiskristalle wie Feenzauber als...