09.07.2017, 21:27 Uhr

Stromboli, ein Erlebnis

es zischt und rauscht, dann schießt die Lava bis 100 Meter in die Höhe.
Der Vulkan Stromboli nördlich von Sizilien ist für Vulkanliebhaber immer ein Erlebnis.

In den letzten Wochen ist er überaus aktiv. Aus einem der 5 Krater stößt er alle paar Minuten glühende Lavabrocken in den Himmel.

Besteigen darf man den über 900 Meter Hohen Gipfel nur mit Führern in Gruppen von 20 - 25 Personen. Los geht es vor der Kirche im Ort Stromboli gegen 17,30 Uhr. Nach ca. 2,5 Stunden erreicht man den Gipfel. Man sitzt am Kraterrand und schaut zu den 5 glühenden Kratern hinunter. Alle paar Minuten rauscht und zischt es, und aus einem der Krater schießt Lava glühend bis 100 Meter in die Höhe.

Das feurige Spektakel kann man dann in der Dunkelheit etwa eine Stunde lang genießen.

Zurück geht es dann mit Stirnlampen in völliger Dunkelheit zuerst einige hundert Höhenmeter über ein feinsandiges Lavafeld und später auf Steigen durch Gestrüpp und Schilffelder in 1,5 Stunden in den Ort.
Bis zu 20 Gruppen täglich waren in den letzten Wochen am Gipfel, um sich dieses Naturschauspiel anzusehen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.