05.11.2017, 20:45 Uhr

1. Klasse B: Maria Gail verliert auswärts 4:1 und verhilft Ledenitzen so zum Winterkönig

Ivan Krnjic (Maria Gail, blau) und Ledenitzen haben sich nichts geschenkt.........
200 Zuschauer waren heute in Ledenitzen zum letzten Spiel dieser Saison, es ist bereits das erste der Rückrunde.

Ledenitzen, starker zweiter Tabellenplatz mit 32 Punkten, die Gäste aus Maria Gail mit 12 Punkten am 17. Platz.

Am Rasen sah man diesen Unterschied nicht. Eigentlich - zumindest in der ersten Halbzeit - zwei ausgewogene Teams, beide kamen zu Torchancen, leichte Überlegenheit von Ledenitzen war vorhanden. Es gelang ihnen nach einem bereits abgewehrtem Schuss im Nachsetzen in der 17. Minute das 1:0, Torschütze war Senad Huseinbasic, aber dann weiter bis zur Pause hielt Maria Gail ebenbürtig dagegen. 

2. Halbzeit war ein Fußballkrimi
. Lede schaltete den Turbo ein und die Maria Gailer Defensive kam ins Schwitzen, aber anständig, hielt jedoch mit Top Reflexen den Kasten sauber.

Die Stimmung am Platz- und auch die der heimischen Zuschauer - fing zu brodeln an, das Spiel wurde sichtbar härter und aggressiver. Bis zu diesem Zeitpunkt hätte der Schiri bereits zweimal für Maria Gail einen Elfmeter geben können, hat er aber nicht. Beim dritten Foul, diesmal durch den Tormann von Ledenitzen, musste er Elfmeter geben - mir klingeln jetzt noch die Ohren vom Geheule der Lede-Fans wegen dieser Entscheidung, bei den anderen Fouls vorher waren sie stumm wie die Fische im Faakersee. Stotz, Kapitän und Vollstrecker von Maria Gail, schoss den Elfer so scharf, das der Goalie zwar die Ecke erriet, der Ball dann aber trotzdem für ihn nicht zu halten war und im Netz zappelte, 1:1, 69. Minute, es war wieder alles offen, auch die Münder der Lede-Fans ;-)

Als dann kurz drauf Martin Krampl alleine aufs Tor zog, den Ledenitzener Goalie ausspielte, jedoch im letzten Moment ein Spieler auf der Linie rettete, war die Spannung zum Zerreissen. Das wäre es gewesen :-)

Aber diese Situation peitschte Lede auf, sie drückten und pressten ohne Ende. Maria Gail wurde hinten rein gedrängt, konnte sich nicht mehr richtig befreien und freispielen. Ergebnis: 3 Tore in 7 Minuten:

2:1, Timo Zankl, 69. Minute
3:1, Gianluca Rabitsch, 81. Minute
4:1, Jakob Velikogne, 86. Minute

Ledenitzen beendet die Saison 2017 dadurch mit dem ersten Tabellenplatz, Punktegleich mit Faakersee, aber besseres Torverhältnis.

Sie waren heute zwar unterm Strich die bessere und effizientere Mannschaft, trotzdem fiel das Ergebnis zu hoch aus, Maria Gail hat sich tapfer geschlagen, das Beste gegeben und überwintert am 12. Tabellenplatz.

Ich wünsche unserem Team eine schöne Winterpause, hoffe bis zum Frühling auf eine Verstärkung, damit wir öfters mit der gleichen Aufstellung spielen können, dann würde es auch für alle leichter werden.

Meine persönliche Meinung: unter den vorhandenen Umständen habt ihr stets das Beste gegeben, wir sind nun in der 1. Klasse, da weht ein anderer Wind, neuer Trainer, Verstärkung durch neue eigene junge Spieler,  wir haben auch das "verlieren und danach aufstehen" wieder lernen müssen und zwar eher in den Köpfen, absteigen werden wir nicht, wir können im Frühling eigentlich mehr oder weniger ohne Druck weiterspielen. Okay, Drittletzter wäre zwar auch nicht mein Wunschtabellenplatz, aber eurer sicherlich auch nicht und ihr werden bestimmt alles geben, um euren Fans weiterhin viel Freude zu bereiten. Habt Spaß beim Spielen, das ist die halbe Miete, der Rest kommt (fast) von alleine...........
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.