31.08.2014, 21:38 Uhr

1. Klasse B1: Maria Gail - Weissenstein 3:1 und damit Rochade in der Tabelle

die zwei Maria Gailer Premieren-Torschützen in der Mitte: Ivan Krnjic und Slobodan Lazovic (hinten)
Maria Gail empfing heute die Gäste aus Weissenstein. Die legten in dieser Saison einen Traumstart hin, die ersten drei Spiele wurden gewonnen, danach kam ein kleiner Einbruch, trotzdem stehen sie mit 9 Punkten auf dem hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

Maria Gail hat bis jetzt nur gegen den Ersten verloren, steht also mit 8 Punkten am 4. Platz, für beide eine spannende Ausgangsposition.

Die Hausherrn waren von Anfang an spielbestimmend. Mit hohem Tempo wurde nach vorne gespielt und auch mehrfach der Abschluss probiert. In der 29. Minute hat's dann endlich geklingelt, Torschütze zum 1:0 war wieder einmal mehr Marko Spanic mit seinem ingesamten 5 Saisontreffer.

Der Jubel war kaum verklungen, kam es 1 Minute später zwischen dem Weissensteiner Goalie und einem Verteidiger zu einem Missverständnis. Ivan Krnjic war zur Stelle, brauchte nur mehr danke sagen und es stand 2:0. Ivan Krnjic war mit seinem ersten Tor für Maria Gail damit perfekt in der Mannschaft angekommen.

Weissenstein gab nie auf, versuchte zum Ball zu kommen, wurde aber beim Versuch eines Spielaufbaues von den Villachern stets gestört und so ging es mit dem 2:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt. Maria Gail verlor ein wenig das Konzept, Weissenstein drückte dagegen aufs Gas und so entstand aus einem scharf und platziert geschossenen Freistoß durch Darko Savanovic in der 54. Minute das 2:1.

Nun war die Partie wieder total offen und der Sieg für die Hausherren stand auf Messers Schneide. Maria Gail samt Goalie Thomas Schluder hatten alle Hände voll zu tun, ein paar sehr gute Möglichkeiten für die Gäste zu entschärfen. Doch sie hatten das Glück des Tüchtigen und in der 71. Minute gelang Slobodan Lazovic das 3:1, es war sein erstes Tor für Maria Gail und das gleich ein sehr wichtiges.

Danach kam es in beiden Strafräumen noch zu brenzligen Situationen, Maria Gail hatte sogar noch die Möglichkeit auf einen weiteren Treffer, es blieb jedoch beim 3:1.

Somit kam es in der Tabelle zu einer Rochade. Weissenstein rutschte ab auf den vierten Platz und tauschte den zweiten Platz mit Maria Gail.

Respekt für den Aufsteiger. Mit diesem Ergebnis und viel Selbstvertrauen, natürlich aber auch mit dem nötigen Einsatz sollte auch beim nächsten Spiel am Samstag um 17.00 gegen Admira eine volle Punktzahl möglich sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.