30.09.2014, 19:30 Uhr

Mit dem Sieg zum Debüt

Die Landskroner Elf mit Dressen Sponsor Misic "Pizza Plus"

Nach einem Jahr Wartezeit hat es geklappt, Suvad Rovcanin ist der neue Wunschtrainer in Landskron

VILLACH/LANDSKRON (cram). Gespannt warteten die Fans und der Vorstand des SC Landskron auf das Debüt Spiel der Kampfmannschaft unter Leitung des neuen Trainers Suvad Rovcanin.

Nur drei Tage Zeit
Drei Tage hatte Rovcanin Zeit um die Spieler der Mannschaft kennenzulernen, sich Gedanken über die Aufstellung und Taktik für das Auswärtsspiel gegen Nötsch zu machen. Auf die Frage wie man in so kurzer Zeit richtig selektiert, erzählt Trainer Rovcanin: "Landskron ist eine bekannte Mannschaft, außerdem haben Markus Mikl, Stefan Stresch und Patrick Fina schon bei mir gespielt." Und der 1:2 Erfolg zeigte, dass der erfahrene Trainer die richtigen Entscheidungen getroffen hat.
Nebenbei war es Markus Mikl der für seinen alten, neuen Trainer das erste Tor erzielte.

Ziele des Trainers
Auf die Frage was er als Trainer ändern wird, erzählt Suvad Rovcanin: "Der alte Trainer hat gut gearbeitet, es gibt aber im körperlichen Bereich einiges das wir aufbauen und verbessern müssen. Vor allem muss die Mannschaft, auch wenn sie jetzt in der Unterliga spielt, mehr kämpfen."

Neue Herausforderung
Seinen alten Verein Penk wünscht Suvad Rovcanin alles Gute für die Zukunft. "Ich war dort gerne Trainer, aber ich freue mich auf meine Arbeit als Trainer und die neue Herausforderung hier in Landskron."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.