16.11.2016, 20:49 Uhr

PANACEO VILLACH RAIDERS gewinnen verdient in SALZBURG !

Die PANACEO VILLACH RAIDERS steigen mit diesem Sieg in der Tabelle von Platz 8 auf Platz 6 !
Villach: Sporthalle St.Martin | 6.Runde

Die 2.BASKETBALL-BUNDESLIGA ist heuer recht ausgeglichen und bewegt sich auf einem enorm hohen Niveau.
Nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche gegen die DORNBIRN LIONS, bei der die Kärntner erst wenige Minuten vor Spielende in Rückstand gerieten und trotz Ballbesitz in den letzten 20 Spielsekunden keinen „Dreier“ zum Ausgleich kreieren konnten, ging diesmal die Reise nach SALZBURG. Wieder ein schwer zu spielender Gegner mit einer aggressiven Defense und starken Schützen von außen.
Trotzdem sprach einiges für die PANACEO-Truppe um Coach Natalia TSCHERKASHEVA. So gewann man die erste Begegnung im Cup vor zwei Wochen, wohl nur äußerst knapp,und auch die „Schwächephasen“ im Spiel werden immer kürzer. Das Team formt sich, wächst zusammen und wird immer mehr ein Kollektiv.

Zum Spiel:
1.Viertel - Beide Mannschaften konzentrieren sich von Beginn an auf die Defensive und so steht es nach dem 1.Spielabschnitt 14:17 für die RAIDERS !
2.Viertel - Mit einem unglaublichen Durchhänger ermöglichen die Kärntner den Mozartstädtern in siebeneinhalb Minuten auf 30:19 davon zu ziehen. Ein Timeout mit den notwendigen Umstellungen stoppt die „Talfahrt“ der RAIDERS und so geht es mit -9 Punkten bei 35:26 in die Halbzeit!
3.Viertel – Nun aber „RAIDERS-TIME in SALZBURG“! Wie verwandelt setzen die Villacher ihre Akzente. Keinerlei Unsicherheit oder Nervosität. Schnelles Spiel, gute Entscheidungen und eine solide Wurfquote drehen die Partie in diesen 10 Minuten von -9 auf +5! Stand vor dem letzten Spielabschnitt 47:52!
4.Viertel – Lange sehen die Kärntner schon wie der sichere Sieger aus. Die BBU SALZBURG gibt aber nie auf und spielt sich gegen die nun seltsamerweise wieder halbherzig agierenden Draustädter bis 18 Sekunden vor ertönen der Schlusssirene auf lediglich einen Punkt heran. Ballbesitz RAIDERS! Beim Stand von 72:73 geht der Ball klarerweise „from corner to corner“ um Zeit von der Uhr zu nehmen. Dann ein Foul an Ales PRIMC, der aber beide Bonuswürfe für die PANACEO-RAIDERS eiskalt versenkt.
Doch SALZBURG versucht nochmals alles, kontert mit einem Dreier und trifft. 6 Sekunden vor Spielende 75:75. In den verbleibenden Sekunden erspielt Villach sich noch die Chance auf einen Wurf durch Kapitän Nino GROSS, der aber unglücklicherweise nicht den Weg durch den Zylinder findet.
OVERTIME – Nach kurzer „Nachjustierung“ von RAIDERS-Coach TSCHERKASHEVA wird es still bei den SALZBURG-Fans in der schönen BBU-Halle. BASKETBALL „mit Sahnehäubchen“ präsentiert von den PANACEO VILLACH RAIDERS ! Schnell, clever und treffsicher ! In den 5 Minuten der overtime zeigen die Kärntner ihr Potential und drücken den Salzburgern 25 „Mozartkugeln“ auf die Anzeigentafel.
Endstand und verdienter RAIDERS-Sieg 100:91!

Beste Werfer ASKÖ VILLACH RAIDERS:
Ales PRIMC 28 Pkt, Simon FINZGAR 20 Pkt, Tim HUBER 17 Pkt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.