01.04.2017, 12:24 Uhr

Industrie und Tourismus zeigen Villach von seiner besten Seite

Gemeinsame Initiative: Chef-Touristiker Georg Overs, Unternehmerin Claudia Kohl, Infineon-Vorstand Oliver Heinrich (von links) (Foto: Adrian Hipp)

Die Kooperation zweier einander oft fremder Branchen führt zu einer neuen Internetseite – www.welcome2villach.at

VILLACH (kofi). Tourismus und Industrie sind keine klassischen Partner. Im Gegenteil: Mit ihren oft konträren Prioritäten kommen sich die beiden Wirtschaftszweige oft genug in die Quere.

Gemeinsam im Internet

In Villach will man künftig verstärkt zusammenarbeiten. Eine Reihe von Industrie-Betrieben hat sich mit der Stadt Villach und der Tourismusregion Villach-Faaker See-Ossiacher See" zur Initiative "Industrie & Tourismus" zusammengeschlossen. Das Ziel: Die Vorteile der Region gemeinsam bestmöglich zu promoten.


Qualifizierte Arbeitskräfte

Was aus Sicht der Touristiker selbsterklärend logisch ist, ergibt auch für die Industriebetriebe, allen voran die Infineon, Sinn. "Die Industrie benötigt qualifizierte Fachkräfte. Und für diese zählt nicht nur ein attraktiver Arbeitgeber, sondern auch die Lebensqualität im Arbeitsumfeld", sagt Oliver Heinrich, Finanzvorstand der Infineon. Daher hebe man die Internet-Seite www.welcome2villach.at aus der Taufe, auf der die Vorteile der Region in Deutsch und Englisch kompakt präsentiert werden.


Kompakte Informationen

"Auf der neuen Homepage findet jeder, der sich für die Region interessiert, die wichtigsten Informationen rund um die Themen Ausbildung, Gesundheit, Sicherheit und Umwelt", sagt Chef-Touristiker Georg Overs. "Es geht um die gezielte Vermarktung unseres Lebensraums, nicht um Brancheninteressen", ergänzt Bürgermeister Günther Albel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.