Jubiläum "10 Jahre Kaiserzug"

"Kaiser" Gérard Nicolas Fritz und Obmann Karl Reitter.
  • "Kaiser" Gérard Nicolas Fritz und Obmann Karl Reitter.
  • Foto: Kaiserzug-Verein
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

BEZIRK. Zum Jubiläum "10 Jahre Kaiserzug" präsentiert der Verein auch einen neuen "Kaiser". Nachdem der Luxemburger Gérard Nicolas Fritz 2016 zum ersten Mal vertretungsweise in diese Rolle geschlüpft war, wird er künftig fix als Franz Joseph I. auftreten. Fritz und seine Frau Françoise haben seit einigen Jahren einen Zweitwohnsitz am Attersee. Hier sind sie auch auf den Kaiserzug aufmerksam geworden.

Keine Faschingskostüme

"Ich hab’ in Luxemburg eine große Uniformsammlung und mich daher schon lange für dieses Thema interessiert", so Fritz. "Mir geht es dabei wirklich um Tradition, von Fantasie- oder Faschingskostümen halte ich nichts." Und weil die Rolle der "Sisi" schon vergeben ist, begleitet ihn seine Frau als Maria Theresa von Braganza, Erzherzogin von Österreich. "Das passt auch geschichtlich alles zusammen", erklärt Françoise Fritz-Zirves.

Um 10 Uhr geht’s los

Fritz ist auch Präsident des Kaiserzug-Vereins unter Obmann Karl Reitter aus Ampflwang. "Gérard hat gute neue Ideen", so Reitter, auf dessen Initiative der Kaiserzug zurückgeht. Im Jubiläumsjahr stehen nach dem Festumzug in Bad Ischl auch Ehrungen auf dem Programm. Das Festprogramm beginnt bereits um 10 Uhr in Attnang-Puchheim. Dann geht's per nostalgischem Dampf-Sonderzug in Richtung Kaiserstadt Ischl – mit Zwischenstopps in Gmunden, Traunkirchen und Ebensee.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen