Karl Merkatz wird die Druschwoche eröffnen

2Bilder

NEUKIRCHEN. Tausende Besucher werden bei der Druschwoche in eine Zeit zurückversetzt, in der die Landwirtschaft noch nicht hochtechnisiert war: Dampfmaschinendreschen, Weben, Spinnen, Drechseln und Pferdegöpelfahren stehen am Programm. Neben zahlreichen Handwerksvorführungen gibt es auch zünftige Volksmusik und Tänze, so wie sie früher beim "Maschindreschen" üblich waren. Außerdem werden wieder köstliche Bauernkrapfen gebacken und Kräuterschnaps gebrannt.
Eröffnet wird die Druschwoche am Samstag, 17. September, um 14 Uhr durch den bekannten österreichischen Schauspieler Karl Merkatz. Es spielt die Musikkapelle Neukirchen. Am Sonntag, 18. September, beginnt um 10 Uhr das Traktor-Oldtimertreffen am Stehrerhof, ab 13 Uhr gibt es Volkstanz. Verena Lackerbauer wird im Kräutergarten sein und Naturkosmetik herstellen. Von Mittwoch, 21., bis Freitag, 23. September, sind vormittags die Schulkinder eingeladen. Druschwochenbetrieb ist auch noch am Samstag, 24., und Sonntag, 25. September, von 10 bis 17 Uhr. Um 14 Uhr findet an beiden Tagen ein Kräuterworkshop statt. Am Sonntag Nachmittag werden zudem alte Maschintanzspiele vorgeführt.

Autor:

Christine Steiner-Watzinger aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.