Chronische Polyarthritis kann auch Kinder treffen

VÖCKLABRUCK (sc). "Unter Rheuma verstehen wir 450 verschiedene Erkrankungen", erklärt Fritz Köppl, Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie. Dazu sind auch nicht-entzündliche Arthrosen zu zählen, landläufig Abnützung genannt. Sie tun kaum weh, im Gegensatz zur chronischen Polyarthritis, dem Hauptvertreter der entzündlichen rheumatischen Erkrankungen. "Dabei kommt es zur Zerstörung der Hand- und Fingergelenke", sagt der Oberarzt am Landeskrankenhaus Vöcklabruck, der auch eine Rheuma-Wahlarztpraxis betreibt. Als Warnzeichen gilt, wenn in der Früh die Finger nicht mehr zur Faust zu schließen sind und dies länger als eine halbe Stunde dauert oder wenn die Finger stark geschwollen sind. Halten die Beschwerden länger als sechs Wochen an, sollte man einen Rheumatologen aufsuchen. Chronische Polyarthritis ist übrigens keine Erkrankung des hohen Alters, sie kann vom Kindesalter an auftreten. Therapiert wird mit entzündungs- und schmerzstillenden Medikamenten sowie einer Basistherapie, die die Krankheitsaktivität gegen Null drücken und die Gelenkszerstörung verhindern soll. "Wird die Therapie rechtzeitig begonnen, kann man die Polyarthritis nicht sehen", so Köppl.

Autor:

Christine Steiner-Watzinger aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.