Kulturgeschichte
Wien bleibt Wien (2)

Udu Jürgens
80Bilder

"es lebe der Zentralfriedhof"

Nirgends lässt sich die Geschichte Österreichs besser nachvollziehen als in der Bundeshauptstadt Wien. Die Monumentalbauten am Ring suchen seinesgleichen in der Welt und auch die Palais der ehemaligen Adelsgeschlechter zeugen von der mehr oder weniger glorreichen Geschichte unseres Landes.
Meine Erkundungstour führte mich diesmal vom Westbahnhof über die Lugnercity und Burggasse Richtung Innenstadt zum Volkstheater und wieder zur Ringstrasse, kurz zum  Heldenplatz und dann weiter wieder zur Staatsoper. Von da diesmal durch die Kärntnerstrasse, mit kleinem Abstecher zum Regierungs-Sondierungsort Winterpalais in der Himmelpfortgasse. Ohne Stephansdom geht ein Wienbesuch natürlich nicht, dann aber durch den Graben weiter, einmal durch die Palais Harrach Passage und dann lass ich mich intuitiv treiben und steh plötzlich Am Hof mit schönem Blick durch die Freyung zur Schottenkirche. Ich such den Weg wieder zurück zur Herrengasse, beim Cafe Central stehen die Leute an, ich geh über den Kohlmarkt und nähere mich von hinten an den Hofburgkomplex, schau kurz bei den Lippizanern vorbei und such mir dann das Cafe Landmann am Burgtheater, Sachertorte und Melange muss sein.

Dann geh ich nochmal zurück zum Rathaus, aber da ist alles abgesperrt, es wird für den Christkindlmarkt aufgebaut, daher hinüber zur Universität, seh gegenüber eine alte Mauer, die Mölker Bastei, oben im Pasqualatihaus hat Beethoven öfters gewohnt. Es wird Zeit meinen Logierungsplatz aufzusuchen, über das alte AKH zur Alserstrasse.

Nächsten Tag steht nicht ganz zufällig ein Besuch des Zentralfriedhofs an. Um 13 Uhr soll die Verabschiedungsfeier der "Grande Dame" Lotte Tobisch sein. Aber zuvor ist noch Zeit, die Grössen der österreichischen "haute volee" zu besuchen. Und es ist beeindruckend was hier in die monumentalen Denkmäler und in die letzten Ruhestätten investiert wurde.

So ist das Grab von Udo Jürgens mit dem Marmorklavier natürlich angesagt, auch Falco der etwas abseits in Sektion 40 liegt muss besucht werden. Aber generell liegen sonst alle berühmten Personen der österreichischen Geschichte und Kultur eng beieinander und man kann nur staunen über die pompösen Bauwerke und künstlerischen Skulpturen, die hier geschaffen wurden.
Auch Barbara Prammer die Politikerin aus Ottnang liegt unter den Größen des Landes.
Im Minutentakt stören die Düsenjets die Totenruhe, die hier knapp über den Friedhof ihre Schleife ziehen.

Dann geh ich natürlich hinüber zur Feuerhalle wo zahlreiche Promis der Wiener Szene Lotte Tobisch die letzte Ehre erweisen. Darunter Dompfarrer Toni Faber, der die Verabschiedung zelebriert. Michael Heltau und Andrea Eckert tragen Zeilen von Rilke und Goethe vor. Geri Keszler, Alfons Haider, Heinz Sichovsky, Schauspieler Miguel Herz Kestranek und Gerhard Ernst, Marchfelderwirt Gerhard Bocek, Othmar Karas, Barbara Stöckl, die Schauspielerinnen Dany Sigel, Krista Stadler und Edith Leyrer, Thomas Schäfer-Elmayer, Magic Christian, Robert Meyer, u.a.m., erweisen der langjährigen Operballdiva die letzte Ehre, die dann im engsten Kreis in Grinzing ihre letzte Ruhe finden wird.

Wien bleibt Wien (Teil 1) LINK

Autor:

A. Gasselsberger aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.