eröffnungsfest in Vöcklabruck
Abschluss und Aufbruch am Stadtplatz

Bürgermeister Herbert Brunsteiner (3.v.l.), Mobilitätsstadtrat Stefan Maier (2.v.l.) und Wirtschaftsstadträtin Elisabeth Kölblinger (2.v.r.) mit den Swietelsky-Vertretern Horst Eigl, Georg Desch, Patrick Frühwirth (v.l.).
18Bilder
  • Bürgermeister Herbert Brunsteiner (3.v.l.), Mobilitätsstadtrat Stefan Maier (2.v.l.) und Wirtschaftsstadträtin Elisabeth Kölblinger (2.v.r.) mit den Swietelsky-Vertretern Horst Eigl, Georg Desch, Patrick Frühwirth (v.l.).
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Nach 27 Jahren präsentiert sich der Vöcklabrucker Stadtplatz nun durch-
gehend gepflastert.

VÖCKLABRUCK. Der Abschluss der zweiten Bauetappe auf dem Vöcklabrucker Stadtplatz wurde gebührend gefeiert. Die letzten drei von insgesamt 170.000 Kleinpflastersteinen wurden dabei symbolisch von Bürgermeister Herbert Brunsteiner, Wirtschaftsstadträtin Elisabeth Kölblinger und Mobilitätsstadtrat Stefan Maier gelegt.
Zuvor hatten über 14 Wochen durchschnittlich zehn Bauarbeiter auf dem historischen Platz Hand angelegt. "20 Tage davon bei 30 Grad und mehr. Den Rekord brachte der 9. August mit 36,5 Grad Celsius", hob Brunsteiner die Leistungen der Arbeiter hervor. Bei der Eröffnung lud er die Bevölkerung und die Gäste der Stadt ein, den Stadtplatz – "unser zweites Wohnzimmer im Herzen Vöcklabrucks" – mit Leben zu erfüllen.

Die Bürger sind am Wort

Das Eröffnungsfest war gleichzeitig der Startschuss für einen breit angelegten und ergebnisoffenen Bürgerbeteiligungsprozess. „Ob Fußgängerzone, Begegnungszone oder eine Mischform – bis Juni 2019 haben Bürger und Besucher unserer Stadt und natürlich die Geschäftsleute die Gelegenheit, ihre Wünsche kundzutun. Wir streben eine Entscheidung an, die dann von allen mitgetragen wird", so Brunsteiner.

"In den ersten beiden Wochen haben bereits 50 Marktbeschicker beim Wochenmarkt den neuen, einheitlich gestalteten Stadtplatz belebt", freut sich Wirtschaftsstadträtin Kölblinger. Auch im Standortmanagement zeige sich bereits eine Umkehr: "Noch vor einem halben Jahr waren 20 Geschäftslokale nicht bewirtschaftet. Anfang Oktober 2018 waren es nur mehr 17 Geschäfte." Damit habe sich die Leerfläche von 2.510 auf 1.920 Quadratmeter reduziert.

Parkleitsystem und E-Tankstellen

Mobilitätsstadtrat Stefan Maier kündigte an, dass etwa bis Jahresende auch das neue Vöcklabrucker Parkleitsystem in Betrieb gehen werde. "Außerdem wird es zwei E-Tankstellen geben, für zwei weitere wurde bereits Leerverrohrungen vorgesehen."

Hier geht‘s zu einer weiteren Bildergalerie vom Eröffnungsfest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen