Agenda 21: Neustart in Neukirchen

NEUKIRCHEN. Mehr als zehn Jahre nach dem Agenda-21-Bürgerbeteiligungsprozess setzt die Gemeinde Neukirchen an der Vöckla mit dem "Neustart" der Agenda 21 weitere Impulse für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung. In den vergangenen Jahren konnten viele Projekte und Initiativen gemeinsam mit der Bevölkerung erfolgreich umgesetzt werden. "Die Agenda 21 ist eine Möglichkeit zur Diskussion und zum Dialog ohne parteipolitischen Hintergrund und eine Chance für alle Bürger, die Gemeinde mitzugestalten", sagt Bürgermeister Franz Zeilinger. Startschuss für den Agenda-21-Prozess war die öffentliche Auftaktveranstaltung am vergangenen Mittwoch im Gasthaus Böckhiasl. Im November folgt unter anderem ein sogenannter „Bürgerrat“ zum Thema "Entwicklung des Ortszentrums und der örtlichen Infrastruktur".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen