Attergauer Kulturspektren: Mozart-Requiem als Streichquartett

Norbert Prammer, Adelinde Wiesmayr, August Kothbauer, Agnes Eidenberger und Christoph Lenz (v.l.) führen musikalisch durch einen höchst interessanten Abend.
  • Norbert Prammer, Adelinde Wiesmayr, August Kothbauer, Agnes Eidenberger und Christoph Lenz (v.l.) führen musikalisch durch einen höchst interessanten Abend.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Nina Fellner, Mag. phil.

ST. GEORGEN. Zu einem ungewöhnlichen musikalischen Abend wird am Samstag, 15. November, um 19.30 Uhr in den Nikolaus Harnoncourt Saal nach St. Georgen im Attergau geladen. Zu Gehör gebracht wird dabei das Requiem KV 626 von W.A. Mozart in einer reinen Streichquartettfassung mit Rezitation.

Dieses Requiem in d-Moll aus dem Jahre 1791 ist Mozarts letztes und bis heute wohl höchstes eingeschätztes Werk, das der Komponist allerdings nicht mehr beenden konnte. Nach seinem Tod wurde das verbliebene Drittel von seinen Schülern J. Eybler, F. X. Süßmayr und M. Stadler auf Wunsch von Constance Mozart vollendet, da es sich um einen Kompositionsauftrag handelte.

Musikalische Rarität

Der Mailänder Arzt und Komponist Peter Lichtenthal (1780- 1853) bearbeitete einige Werke Mozarts für Kammerbesetzungen, darunter auch sein Requiem in d-Moll. Aus dem groß angelegten Stück schuf Lichtenthal eine kleine Rarität in Form einer Streichquartettfassung. Ohne großes Orchester und Chor wird es dabei auf eine Kammermusikfassung komprimiert und folgt dennoch notengetreu dem Original.
Es musizieren August Kothbauer (1. Violine), Adelinde Wiesmayr (2. Violine), Christoph Lenz (Viola), Norbert Prammer (Violincello) sowie Agnes Eidenberger (Rezitation). Karten in der LMS St. Georgen (07667/6044). Erwachsene: 15 €, SchülerInnen: 9 €.

Autor:

Nina Fellner, Mag. phil. aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.