Ausstellung und Vortrag zum Thema Archäologie

Martin Höchsmann und Henrik Pohl (v.l.).
6Bilder
  • Martin Höchsmann und Henrik Pohl (v.l.).
  • Foto: Helga Oeser
  • hochgeladen von Maria Rabl

ATTERSEE. Der Unterwasserarchäologe Henrik Pohl eröffnete kürzlich die Ausstellung „Welterbe unter uns – Geschichten von, mit und über Pfahlbauten“ im Hagerhaus in Attersee. Die Ausstellung basiert auf den Ergebnissen des Forschungsprojektes „Doing Welterbe", bei dem Schüler und Wissenschaftler drei Jahre lang Eindrücke und Objekte zu den Pfahlbauten gesammelt haben. Geöffnet ist die Ausstellung bis 4. März, jeweils am Dienstag von 10 bis 13 Uhr und nach Voranmeldung unter Tel. 0664/4036704.

Forschungsergebnisse präsentiert

Bereits einen Tag vor der Ausstellungseröffnung berichtete Tim Taylor im Seehof über seine Forschungsergebnisse aus den Grabungen auf dem Buchberg. Diese wurden bereits vor vielen Jahren begonnen und haben nun zur Ergebnissen geführt, die ein klareres Bild über die Wanderung der Bevölkerung zur und nach der Pfahlbauzeit aufzeigen. Neben den Grabungen am Land berichtete der Referent über die neuen Aktivitäten zu Wasser. Der Seegrund wird mit einem neues Boot mit Echolotsystemen abgescannt, damit die urgeschichtlichen Schätze sichtbar gemacht werden können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen