Geschichten machen Hoffnung

Valentin Schweitzer, Franz Froschauer, Willi Seufer-Wasserthal, Elisabeth Kienberger, Bert Hurch-Idl, Zoltan & Zoltan (v.l.).
  • Valentin Schweitzer, Franz Froschauer, Willi Seufer-Wasserthal, Elisabeth Kienberger, Bert Hurch-Idl, Zoltan & Zoltan (v.l.).
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

ATTNANG-PUCHHEIM. Unter der Devise "Hoffnung mitteilen ist auch Hoffnung teilen" hatte das Armutsnetzwerk Vöcklabruck im Frühjahr aufgerufen, Texte zu verfassen. 23 ausgewählte Beiträge sind nun in einem Buch mit dem Titel "Hoffnung. Was tun, damit die Welt gut ist?" erschienen. Die Sammlung hoffnungsvoller Texte wurde im Maximilianhaus präsentiert. Schauspieler Franz Froschauer las aus dem Buch, darunter auch Texte von Autor Kurt Palm sowie Unternehmer Heini Staudinger. Zoltan & Zoltan sorgten für die musikalische Begleitung.

Impuls von Schweitzer

Maßgeblich an dem Buchprojekt beteiligt waren neben Bert Hurch-Idl vom Armutsnetzwerk auch der Leiter des Maximilianhauses, Willi Seufer-Wasserthal, Elisabeth Kienberger (Pfarrcaritas) sowie Valentin Schweitzer (pro mente). Letzterer hatte auch die Impulsgeschichte verfasst. Unterstützt wurde es außerdem von Bund, Land, EU und Leader. Das Buch ist über das Armutsnetzwerk sowie im Maximilianhaus Puchheim zu beziehen. Alle Texte werden auch online unter www.sozialzentrum.org/armut veröffentlicht. Mit der Buchpräsentation schloss das Armutsnetzwerk, eine Plattform sozialer Einrichtungen, Interessensvertretungen und kirchlicher Organisationen, ihre Kampagne "Armut – es ist genug für alle da" ab. Dabei hatte es insgesamt sieben Projekte und Initiativen als Orte der Ermutigung vorgestellt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen