Daheim in Regau
Guat für Tier & Mensch

Vielfalt am Hof bedeute nicht nur viele Handgriffe, sondern vor allem auch Idealismus, erzählt Franz Huemer.
9Bilder
  • Vielfalt am Hof bedeute nicht nur viele Handgriffe, sondern vor allem auch Idealismus, erzählt Franz Huemer.
  • Foto: Pouget
  • hochgeladen von Jürgen Pouget

Voi Guat, der Verein zur Förderung der ländlich-bäuerlichen Tradition und des Brauchtums wurde mit dem Regionalitätspreis der Bezirksrundschau 2020 ausgezeichnet.

REGAU. Der Vereinsname "Voi Guat" steht wie ein Leitsatz über dem Betrieb am 300 Jahre alten Vierkanter "Kriechbaum in der Alm". "Dass es uns voi guat geht, trifft vor allem auf die Tiere zu, auf die Produkte, die erwirtschaftet werden, und auf die Menschen, die daran beteiligt sind", erklärt Obmann Franz Huemer.

Traditionen mit Leben füllen

Am Hof, der seit 200 Jahren in Familienbesitz ist, wurde seit jeher Wert auf artgerechte Tierhaltung gelegt. "Wir haben keine Landwirtschaft im herkömmlichen Sinn", so Huemer. Mit dem Verein zur Förderung der ländlich-bäuerlichen Tradition und des Brauchtums macht er sich einen Lebens-traum wahr: wieder in Einklang mit der Natur leben, Tiere artgerecht halten, Lebensmittel naturnah erzeugen, altes Handwerk und Traditionen aufgreifen, nachhaltig arbeiten und Schritte in Richtung Selbstversorgung machen.

Wo die Tiere zu Hause sind

"Es ist wichtig, zu wissen, welche Bedürfnisse die Tiere haben, wie sie aufwachsen und was sie essen", sagt Huemer. Ganz bewusst leben am Hof verschiedenste Rassen und Mischungen. Kraftfutter wird nicht verwendet. Die Hühner brüten und züchten ihren Nachwuchs selbst. Auch wenn die "Legeleistung" nachlässt, dürfen sie bleiben. Neben Bienenstöcken in der eigenen Imkerei, Pferden, Schweinen, Ziegen und Hühnern leben auch Gänse, Enten und Puten am Hof. Die Puten laufen frei herum und suchen sich, was sie brauchen. "Sie werden dadurch nicht so schwer und fett, aber das zahlt sich aus", so Huemer.
Nach nur eineinhalb Jahren hat der Verein bereits 140 Mitglieder. Ein Vereinsmitglied kann am Hof helfen, muss das aber nicht. Es gibt keinen Mitgliedsbeitrag. Der Verein ist nicht gewinnorientiert. Hofprodukte wie Eier, Geselchtes, Aufstriche, Wurst oder Fleischplatte werden an die Vereinsmitglieder nicht verkauft, sondern auf Vertrauensbasis gegen freiwillige Spenden gegeben.

Weitere Informationen, und Bilder finden sie auf: www.voi-guat.net

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen