Nachruf
Hansjörg Eichmeyer war mit Leib und Seele Pfarrer

Hansjörg Eichmeyer starb im Alter von 79 Jahren.
  • Hansjörg Eichmeyer starb im Alter von 79 Jahren.
  • Foto: Jungwirth
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Die Evangelische Kirche trauert um ihren ehemaligen Superintendenten Hansjörg Eichmeyer, der am vergangenen Sonntag im 80. Lebensjahr verstorben ist.

VÖCKLABRUCK. "Er war mit Leib und Seele Pfarrer", würdigt die Evangelische Diözese OÖ das vielfältige Wirken ihres ehemaligen Superintendenten.
Hansjörg Eichmeyer wurde 1940 in Vöcklabruck geboren. Nach einer Maschinenbau-Ausbildung begann er 1957 ein Theologiestudium. Seine erste Pfarrstelle war Attersee, wo er von 1968 bis 1974 wirkte. Anschließend war er Pfarrer in Vöcklabruck. 1990 wurde er zum Superintendenten der Diözese OÖ gewählt. 15 Jahre lang – bis zur Pensionierung 2005 – übte er dieses Amt aus.

Große Bekanntheit erlangte Eichmeyer auch durch seine mehr als 20 Jahre dauernde Tätigkeit als "Fernseh- und Radiopfarrer". Außerdem war er Initiator des Evangelischen Museums Rutzenmoos. Republik und Land OÖ dankten ihm mit goldenen Ehrenzeichen, Ehrenringe bekam er von Linz und seiner Heimatstadt Vöcklabruck.

Der Trauergottesdienst findet am Freitag, 24. Mai, um 15 Uhr in der Evangelischen Friedenskirche Vöcklabruck statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen