Heilig-Geist-Brot feiert fünften Geburtstag

Pfarrgemeinderatsobmann Christian Mittendorfer, Pfarrer Alois Freudenthaler und Bäcker Karl Gehmair (v.l.) mit dem Heilig-Geist-Brot.
  • Pfarrgemeinderatsobmann Christian Mittendorfer, Pfarrer Alois Freudenthaler und Bäcker Karl Gehmair (v.l.) mit dem Heilig-Geist-Brot.
  • Foto: Baier/Pfarre
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

ATTNANG-PUCHHEIM. Zum insgesamt fünften Mal wandert heuer zwischen Ostern und Pfingsten das „Heilig-Geist-Brot“ wieder in ausgewählte Geschäfte der Umgebung. Eine besondere Idee, mit der der bekannte Attnanger Bäckermeister Karl Gehmair von der Bäckerei „Spreumühle“ die Pfarre Attnang Hl. Geist im Jahr 2010 überrascht hat: Anlässlich des 75-Jahr-Jubiläums zur Grundsteinlegung der Hl.-Geist-Pfarrkirche entwarf er das „Heilig-Geist-Brot“, benannt nach dem Kirchen-Patron. „Die Resonanz war enorm. Ich hab mich sehr gefreut, dass nicht nur die Idee selbst, sondern auch mein eigens erdachtes Brot-Rezept so gut angekommen sind“, freut sich Gehmair über den damaligen Erfolg.

Brot bleibt lange frisch
Die Pfarre Attnang Hl. Geist bekommt’s seitdem gebacken – das Brot aus Natursauerteig, das sich durch seine herzhafte Kruste und seine harmonische Geschmacksnote auszeichnet. Zu kaufen gibt es diesen einzigartigen Laib immer nur in der Zeit zwischen Ostern und Pfingsten. Ob mit g’schmackigem Aufstrich oder als Beilage zum geselligen Gläschen Wein, das das speziell entworfene Mischbrot aus Dinkel, Weizen, Roggenschrot, Hafer und Leinsamen passt zu jeder Gelegenheit. Geschmacklich abgerundet wird das Brot übrigens durch Meeressalz. „Aufgrund der sorgsamen Herstellung hält sich das Heilig-Geist-Brot auch sehr lange frisch“, kennt der Erfinder sein Backwerk genau.
 
Pfarr-Logo in Geschäften

„Bei mir braucht sich das Brot nie lange frisch halten“, lacht Pfarrer Alois Freudenthaler. Er gilt als Fan der ersten Stunde. Ob als Snack oder zur Jause, findet er immer einen guten Grund für seine „Brot-Zeit“. Pfarrgemeinderats-Obmann Christian Mittendorfer freut sich über das Gesamtprodukt: „Du gehst in weithin bekannte Geschäfte und siehst plötzlich in der Brotabteilung unser Pfarr-Logo. Das ist schon ein unbeschreibliches Gefühl“, so Mittendorfer.

Heilig-Geist-Brot für guten Zweck
Denn exklusiv und unübersehbar prangt auf den Heilig-Geist-Brotlaiben der „Spreumühle“ das Tauben-Logo der Pfarre. Versinnbildlicht wird dadurch nicht nur die Darstellung des Heiligen Geistes: „Damit wollen wir auch zeigen, wie verbunden die Bäckerei Spreumühle mit unserer Pfarre ist“, sagt Pfarrer Freudenthaler. Immerhin spendiert Gehmairs Bäckereibetrieb jede Woche Brot für die Jause der vielen ehrenamtlichen Helfer der Missionsrunde. Einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf der „Heilig-Geist-Brote“ wird der Pfarre Attnang Hl. Geist zugute kommen. „Ich sage Dir herzlich Vergelt’s Gott!“, ist Pfarrer Freudenthaler von dieser großzügigen Geste Gehmairs beeindruckt.

Autor:

Alfred Jungwirth aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.