Maishäcksler von Niro-Teilen beschädigt

Bereits zum dritten Mal wurde in St. Georgen ein Maishäcksler von einem Niro-Teil beschädigt.
  • Bereits zum dritten Mal wurde in St. Georgen ein Maishäcksler von einem Niro-Teil beschädigt.
  • Foto: paulm41/Fotolia
  • hochgeladen von Maria Rabl

ST. GEORGEN. Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde gestern, Donnerstag, in St. Georgen bei der Polizei angezeigt, dass ein Mähwerk von einem Nirosta-Teil schwer beschädigt wurde. Laut Polizei hatte ein unbekannter Täter das Teil an einer Maispflanze in der Ortschaft Lohened angebracht. Bei der Ernte der Pflanze verursachte es an der Klinge des Mähwerkes einen Schaden in der Höhe von etwa 20.000 Euro.

Niro-Rohr an Maisstaude angehängt

Ein weiterer, ähnlicher Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am 10. September. An diesem Tag häckselte ein Angestellter der Attergauer Häckslergemeinschaft den Mais auf einem Feld in der Ortschaft Thanham. Obwohl am Häcksler ein Metalldedektor angebracht war, erfasste das Mähwerk ein Niro-Rohr. Dieses hatte laut Polizei eine unbekannte Person zuvor an einer Maisstaude angehängt. Es zersörte das Mähwerk des Häckslers und richtete auch hier einen Schaden von mindestens 20.000 Euro an. 

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei berichtet zudem, dass sich bereits im Jahr 2017 ein weiterer derartiger Vorfall im Rayon St. Georgen ereignet hatte. Bislang konnte jedoch noch kein Täter ausgeforscht werden. Weitere Ermittlungen laufen. Die Polizei bittet auch die Bevölkerung um Hinweise unter Tel. 059/133-4175.



Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
5 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen