Mann fuhr mit Auto durch Lokaltür

Österreichischer Polizeiwagen

REGAU. Ein 23-Jähriger war in den Morgenstunden des 1. Jänner in einem Lokal in Regau mit anderen Gästen in Streit geraten. Das Sicherheitspersonal hatte ihn deswegen aufgefordert, das Lokal zu verlassen. "Der Streit sowie private Gründe brachten ihn in einen derart psychischen Ausnahmezustand, dass er sich in sein Auto setzte und gegen 8:10 Uhr damit die doppelflügelige Notausgangstür durchbrach und in das Innere des Lokals fuhr", berichtet die Polizei. Die etwa 30 Personen, die sich zu dieser Zeit noch im Lokal befanden, wurden dabei nicht gefährdet.

Wegen Alkoholisierung geflüchtet

Anschließend fuhr der Mann wieder aus dem Lokal hinaus und suchte das Weite. Die Zeugen des Vorfalls konnten das Kennzeichen ablesen und informierten die Polizei. Der Beschuldigte war zunächst nicht auffindbar, stellte er sich aber gegen 9:45 Uhr selbst bei der Polizei. Er zeigte sich sofort geständig und machte seinen psychischen Ausnahmezustand für die Tat verantwortlich. Er sei erst wieder vernünftig geworden, als er mit seinem Pkw im Lokal stand, so der 23-Jährige.
Auf das Eintreffen der Polizei hätte er nicht gewartet, da er in der Nacht Alkohol konsumiert hatte und eine Alkoholisierung vermutete. Ein um 10:25 Uhr durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen