Name und Logo präsentiert
Neuer Naturpark im Mondseeland heißt "Bauernland"

Michaela Langer-Weninger lüftete in Pöndorf das Namensgeheimnis

PÖNDORF. "Vöcklabruck ist ein intensiver Agrarbezirk", betonte Landesrat Max Hiegelsberger bei seinem Besuch in Pöndorf vergangene Woche. Dies zeige sich auch bei den Investitionen: Zehn Prozent der 13.000 aktuellen Förderprojekte im Land kommen aus Vöcklabruck. "In der Periode 2015 bis 2021 werden 65 Millionen Euro investiert, die Fördersumme beträgt 15 Millionen Euro, davon sind elf Millionen bereits ausbezahlt."

Investitionen sichern Arbeitsplätze

Von diesen Investitionen profitieren auch Unternehmen wie die Firma Lasco. "Sie bietet 67 Arbeitsplätze in Pöndorf", berichtete Nationalrätin Angelika Winzig. Ein besonders innovatives Projekt präsentierte Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger: "Der Naturpark im Gerichtsbezirk Mondsee ist der erste Naturpark, der ausschließlich von Bauern gestaltet wird."

Größter Naturpark in OÖ

Aktuell sei man noch in der Planungsphase, in der alle Grundbesitzer frei entscheiden können, ob sie mitmachen oder nicht. "Der Naturpark wird der größte im Land Oberösterreich, vielleicht sogar größer als die drei anderen zusammen." Sie lüftete zudem das Geheimnis um den Namen des künftigen Naturparks: "Der Name 'Bauernland. Irrsee. Mondsee. Attersee' hat die Abstimmung gewonnen."

Hürden für kleine Betriebe

Bauernbundobmann Alfred Lang wies darauf hin, dass die Landwirte mit vielen Schwierigkeiten kämpfen, darunter dem Verbot der Anbindehaltung: "Davon sind 200 der 2.300 Landwirte betroffen, viele davon im Mondseeland."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen