Pensionist blieb mit Auto im Wald stecken

ST. GEORGEN IM ATTERGAU. Am 11. November, gegen 19:10 Uhr zeigte eine 39-Jährige aus St. Georgen im Attergau bei der Polizei die Abgängigkeit ihres 69-jährigen Onkels an. Dieser sei gegen 16 Uhr mit seinem Pkw zu einem Einkaufsmarkt in St. Georgen  einkaufen gefahren und von dort nicht mehr nach Hause zurück gekehrt. Am Handy konnte der 69-jährige schließlich erreicht werden. Er gab an, dass er sich verfahren habe und am Lichtenberg in einem Waldstück mit dem Auto steckengeblieben sei.
Gemeinsam mit einer Polizeistreife und mehreren Angehörigen des Mannes konnte dieser gegen 20:50 Uhr am Lichtenberg aufgefunden werden. Er wurde auf Grund leichter Unterkühlung von der Rettung St. Georgen i.A. zur Untersuchung ins LKH Vöcklabruck gebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen