Pfarre wurde ausgezeichnet

WEYREGG. Als dritte Pfarrgemeinde in Oberösterreich startete die Pfarre Weyregg am Attersee einen Agenda 21 Prozess. Seit einem Jahr setzt sie sich intensiv mit der Zukunft auseinander, erstellte ein eigenes „Zukunftsprofil“ und ließ bereits einige Aktivitäten und Projekte Wirklichkeit werden. Für ihr Engagement wurde die Pfarre kürzlich vom Land Ober-österreich ausgezeichnet.
Eine Projektgruppe der Pfarragenda 21 kümmert sich derzeit um „herrenlose“ Apfelbäume in Weyregg. Ungenutztes Obst wurde von freiwilligen Helfern gesammelt und daraus frisch gepresster Weyregger Apfelsaft produziert, der im Ort zum Selbstkostenpreis erhältlich ist. Sinn der Aktion ist es, auf in Vergessenheit geratene Früchte im öffentlichen Raum hinzuweisen. Während viele Menschen im Supermarkt Äpfel kaufen, die oftmals über den halben Planeten transportiert werden müssen, werden Tonnen von heimischem Obst nicht mehr wahrgenommen und verfaulen ungenutzt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen