Daheim in Lenzing
Projekte für Kinder und Sport

Bürgermeister Rudolf Vogtenhuber berichtet über ein ehrgeiziges Bauprogramm in der Gemeinde Lenzing.
  • Bürgermeister Rudolf Vogtenhuber berichtet über ein ehrgeiziges Bauprogramm in der Gemeinde Lenzing.
  • Foto: Jungwirth
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Der neue Kindergarten in Unterachmann ist bereits in Bau, am neuen Sportzentrum wird eifrig getüftelt.

LENZING. Es tut sich was in Lenzing: Kindergarten, Dienstleistungszentum, Sportzentrum – der Marktgemeinde gehen die Großprojekte nicht aus. Der Spatenstich für den Kindergarten "Burgstall" in Unterachmann erfolgte bereits im November des Vorjahres, der Rohbau wird noch in diesem Sommer fertiggestellt werden. Die Kosten für das Kinderbetreuungsgebäude für sechs Gruppen und eine Krabbelstube liegen bei rund 4,3 Millionen Euro. Das neue Haus soll zu Beginn des Kindergartenjahres 2020/21 bezogen werden. "Zusammen mit dem Kindergarten Neubrunn haben wir dann in der Gemeinde insgesamt neun Kindergartengruppen und zwei Krabbelstuben", sagt Bürgermeister Rudolf Vogtenhuber.

Sportzentrum in Planung

"Mit dem geplanten Sportzentrum wird zeitgemäßen gesellschaftlichen Anforderungen bezüglich Sport und Bewegung entsprochen", sagt Vogtenhuber. Auch der Lenzinger Tennisclub soll hier seine neue Heimstätte bekommen. Geplant sind vier Frei- und zwei Hallenplätze. Die Planungen für das Sportzentrum laufen seit 2017. "Eine derart komplexe und zum Großteil neue Anlage bedarf natürlich einer guten Planung und benötigt in seiner Diskussion mit den zuständigen Landesabteilungen auch entsprechend Zeit", betont der Bürgermeister. Nach Fertigstellung wird das Zentrum die Möglichkeit bieten, viele Sportarten auszuüben. "Von der kompakten Nähe soll auch das Hallenbad profitieren." Ein weiteres Top-3-Projekt in der Prioritätenreihung der Gemeinde ist das Dienstleistungszentrum inklusive Neugestaltung des Hauptplatzes.

Vierter Trinkwasserbrunnen

Um die Wasserversorgung abzusichern, wird in Lenzing ein vierter Brunnen errichtet. Probebohrungen, die aufgrund der Wasserknappheit im Vorjahr durchgeführt wurden, sind laut Vogtenhuber sehr positiv verlaufen. Einstimmig wurde im Gemeinderat ein Grundsatzbeschluss für den Neubau des Brunnens IV im Waldgebiet zwischen Alten- und Pflegeheim und Neubrunner Straße gefasst. Ums Wasser geht es unter anderem auch beim Mühlenweg zwischen Lenzing und Schörfling. Dieser soll im Frühjahr 2020 eröffnet werden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen