Strategie bis 2030 beschlossen

Der Gemeinderat beschloss eine überparteiliche Strategie unter dem Motto „Lebenswertes Gampern 2030“.
  • Der Gemeinderat beschloss eine überparteiliche Strategie unter dem Motto „Lebenswertes Gampern 2030“.
  • Foto: Gemeinde Gampern
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

GAMPERN. Unter dem Motto „Lebenswertes Gampern 2030“ wurde rund sechs Monate an der Gemeindestrategie gearbeitet. Zu Beginn wurden die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken der Gemeinde Gampern auf Basis eines Fragebogens definiert. Darauf aufbauend fand ein zweitägiger überparteilicher Strategieworkshop mit Politik und Verwaltung statt. Hierbei wurden in kleinen Gruppen die einzelnen Themen bearbeitet und Ziele und Maßnahmen für die Umsetzung festgelegt. Nach dem einstimmigen Beschluss im Gemeinderat geht es an die Umsetzung.

Die Gemeinde Gampern hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt, was sowohl für die Politik als auch für die Verwaltung täglich neue Herausforderungen mit sich bringt. "Umso wichtiger ist es, sich mit der Entwicklung von Gampern langfristig und überparteilich zu befassen und für die Bevölkerung die Lebensqualität zu sichern beziehungsweise weiter ausbauen zu können", sind sich die Kommunalpolitiker einig.

Zur Sache

Die acht Strategiefelder: Gemeindestruktur, Wirtschaft, Raumplanung, Umwelt, Verkehr, Bildung, Gesellschaft, Freizeit & Kultur.
Gemeindestruktur – Leitsatz: "Wir wollen die Entwicklung von Gampern als Wohnort mit hoher Lebensqualität fördern und legen Wert darauf, dass sich die Bevölkerung mit der Gemeinde identifiziert. Voraussetzung dafür ist ein moderates Bevölkerungswachstum, eine stabile Finanzkraft und eine verantwortungsvolle Umsetzung von Gemeindeprojekten. Wir setzen den Fokus auf ein modernes Verwaltungs- und Politikverständnis – im Mittelpunkt stehen die Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger."
Raumplanung: "Gampern erhält sich den Charakter einer dörflichen Wohngemeinde mit einem starken Ortskern. Wichtig ist uns eine harmonische Baulandentwicklung sowohl in den Dörfern als auch im Ort."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen