70 Gäste aus Hotel evakuiert
UPDATE: Entsorgte Zigarette löste Brand aus

2Bilder

ST. GEORGEN. Das Feuer in einem St. Georgener Hotel in der vergangenen Nacht wurde durch eine achtlos in einem Müllkübel entsorgte Zigarette ausgelöst. Das ergaben die Untersuchungen an der Brandstelle, die ein Sachverständiger der Brandverhütungsstelle sowie ein Brandermittler heute Vormittag durchführten. Von wem die Zigarette entsorgt wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf 250.000 bis 300.000 Euro.

Bericht von heute Früh:
ST. GEORGEN. Heute, Montag, gegen 1 Uhr früh brach in einem Hotel in St. Georgen ein Brand aus, berichtet die Polizei. Dabei befanden sich rund 70 Gäste im Haus. Laut Polizei konnten alle unverletzt evakuiert werden. Das Rote Kreuz richtete für die Gäste eine Notunterkunft in der Attergauhalle ein.  Vier Feuerwehren brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Dennoch brannte der Gastraum völlig aus. Die Höhe des Schadens und die Brandursache sind laut Polizei noch unbekannt.

Vier Feuerwehren waren bei dem nächtlichen Brand im Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen