Vöcklabruck auf dem Weg zur "Fairtrade-Gemeinde"

Günther Mayer (l.) und Stefan Hindinger setzen sich für fairen Handel ein.
  • Günther Mayer (l.) und Stefan Hindinger setzen sich für fairen Handel ein.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Maria Rabl

VÖCKLABRUCK. Auf Antrag von Umweltstadtrat Stefan Hindinger (Grüne) stimmte der Gemeinderat einstimmig dafür, dass Vöcklabruck eine "Fairtrade-Gemeinde" werden soll. "Ziel ist es, die Verfügbarkeit und den Umsatz von fair gehandelten Waren in Vöckla-bruck zu erhöhen", sagt Hindinger. Damit Vöcklabruck offiziell als "Fairtrade-Gemeinde" anerkannt wird, muss die Stadt fünf Ziele erreichen.
Erster Schritt ist die besondere Berücksichtigung von "Fairtrade"-Produkten bei Beschaffungen durch die Gemeinde. Es wird auch eine "Fairtrade"-Gruppe eingerichtet, die Lobbying und Öffentlichkeitsarbeit für fair gehandelte Produkte betreibt. Auch die Bewerbung und die Verfügbarkeit von "Fairtrade"-Produkten sind Voraussetzung für die Anerkennung als "Fairtrade-Gemeinde". Da Vöcklabruck bereits zwei Geschäfte hat, die ausschließlich fair gehandelte Produkte anbieten und viele weitere Betriebe derartige Waren im Sortiment haben, meint Grünen-Umweltsprecher Günther Mayer, dass das Erreichen der Ziele in einem Jahr möglich sein sollte.

Autor:

Maria Rabl aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.