Wildes Österreich
Wildbret ist ein qualitativ hochwertiges Naturprodukt

Wildbret sollte auf jedem Ernährungsplan stehen.
2Bilder
  • Wildbret sollte auf jedem Ernährungsplan stehen.
  • Foto: Franz Reinthaler
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Wer auf eine gesunde und umweltbewusste Ernährung achtet sollte keinesfalls auf Wildbret verzichten. Es punktet durch gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren und kurze Transportwege.

OÖ. „Wildbret aus den heimischen Jagdrevieren ist ein natürliches Lebensmittel und bietet viele Vorteile für eine gesunde und umweltbewusste Ernährung. Als regionales Produkt ist Wildbret frei von Transport- oder Schlachtstress und zudem eine umweltschonende Alternative zu anderen Fleischsorten, da kurze Transportwege den ökologischen Fußabdruck gering halten. Wildbret enthält gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren und wertvolle Spurenelemente“, sagt Wildbiologe Christopher Böck. Die feinfaserige Struktur sowie der geringe Fett- und Bindegewebeanteil sind charakteristisch für Wildfleisch, wodurch ihm große Beliebtheit in der Hauben- und Diätküche zukommt. Zugleich ist Wildfleisch einfach in der Zubereitung und gelingt auch Anfängern.

Wildes Österreich

Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner freut sich über die neue Plattform, die mit Jagd Österreich gemeinsam entwickelt wurde.

„Mit der neuen Online-Plattform "Wildes Österreich" samt eigener Handy-APP werden Anbieter von heimischem Wildbret und naturbewusste Genießer zusammengeführt. Alle Anbieter verpflichten sich dabei, ausschließlich regionales Wildfleisch aus den heimischen Revieren anzubieten“, so Sieghartsleitner.

Um die Herkunft noch stärker zu unterstreichen, wurden daher für jedes Bundesland eigene Marken geschaffen. Das erlaubt es den OÖ. Jägerinnen und Jägern, ihr Wildbret künftig über das Label „Wildes Oberösterreich“ zu vermarkten.

Die Online-Plattform bietet neben dem Vernetzungstool und der Interaktivkarte auch zahlreiche Informationen, Ernährungstipps und Tricks zur Zubereitung von Expertinnen der wilden Küche. So wird beispielsweise genau erklärt, welches Teilstück sich für die einzelnen Rezepte und Zubereitungsarten eignen. Mit kurzen Videos soll die Lust auf Wildbret gesteigert und der Einstieg in die Kunst der wilden Küche erleichtert werden.

Regionale Wertschöpfung

Je nach Region können saisonal Reh, Wildschwein, Hirsch, Gämse, Hase, Fasan oder auch Ente bei ausgesuchten Fleischhauern, Wildbrethändlern oder eben bei den regionalen Jägerinnen und Jägern bezogen werden.

Auf der Online Plattform Wildes Österreich erfährt man, wo Wildbret aus der Region erworben werden kann.

„Durch den Kauf leisten Abnehmer auch einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und unterstützen die Jägerschaft in der Folge bei ihrer Ausübung des Handwerks Jagd“, so Landesjägermeister Sieghartsleitner abschließend.

Wildspezialitäten aus Seewalchen

"Das Besondere am Bezirk Vöcklabruck ist, dass hier, das Wild betreffend, vom Rot- bis hin zum Gamswild alles heimisch ist", sagt Sarah Quatember. Seit Mai 2019 betreibt sie "mit tatkräftiger Unterstützung" ihres Mannes Silvio den gleichnamigen Wildspezialitätenbetrieb in Seewalchen. "Hier verkaufen wir unter anderem Frischfleisch, Rohschinken und Wurstspezialitäten", sagt die 31-jährige Jägerin. Den Vorteil der Plattform "Wildes Österreich" sieht sie in ihrer Globalität. "Dadurch werden Menschen aus der Region, die uns noch nicht kennen, auf den Betrieb aufmerksam."

Wildbret sollte auf jedem Ernährungsplan stehen.
Die neue Online Plattform "Wildes Österreich" führt Anbieter von heimischem Wildbret und naturbewusste Genießer zusammen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.