Zeugenaufruf: Vier Verletzte nach Attacke durch unbekannte Täter

WOLFSEGG AM HAUSRUCK. Schwer verletzt wurden zwei junge Männer bei einer Rauferei am 5. April in Wolfsegg am Hausruck. Wie die Polizei berichtet, kam es während einer Veranstaltung gegen 2 Uhr zu einer Rauferei. Laut Zeugenaussagen schlugen zwei bislang unbekannte Täter aus noch nicht geklärten Gründen auf einen 18-Jährigen aus dem Bezirk ein. Ein 20-Jähriger kam ihm zu Hilfe, woraufhin die Täter von dem Jüngeren abließen und den Helfer attackierten. Zwei weitere Besucher, 19 und 22 Jahre alt, eilten wiederum dem 20-Jährigen zu Hilfe – sie wurden ebenfalls von den Raufbolden attackiert. Erst als die vor Ort anwesenden Rettungssanitäter auf den Vorfall aufmerksam gemacht wurden, ließen die Täter von den Opfern ab und flüchteten. Der 20-Jährige und der 18-Jährige wurden vom Notarzt erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Vöcklabruck eingeliefert. Die anderen beiden Opfer suchten von sich aus einen Arzt auf.

Täterbeschreibungen:
Bei den Tätern handelt es sich laut Zeugen um zwei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren, beide ca. 1,70 bis 1,75 m groß. Einer der Täter hatte schwarzes, kurzes lockiges Haar und war stärker gebaut. Er trug ein weißes T-Shirt mit schwarzer Aufschrift. Der andere Täter wurde als schmächtiger beschrieben und hatte kurzes blondes Haar.
Die Polizeiinspektion Schwanenstadt bittet um zweckdienliche Hinweise unter 059133- 4172.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen