Wahlkampf
EU-Kandidatin aus dem "schönsten Bezirk in Europa"

Angelika Winzig (r.) mit Michaela Langer-Weninger.
  • Angelika Winzig (r.) mit Michaela Langer-Weninger.
  • Foto: Jungwirth
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

EU-Wahl: Bezirks-ÖVP rührt die Werbetrommel für Angelika Winzig (56).

BEZIRK. "Vöcklabruck ist der schönste Bezirk in Europa. Mit Angelika Winzig und Spitzenkandidat Othmar Karas, der hier einen Zweitwohnsitz hat, werden wir auch künftig gute Verbindungen zur EU haben", sagt ÖVP-Bezirksobfrau Michaela Langer-Weninger. Sie begleitet die oö. Spitzenkandidatin aus Attnang-Puchheim und Nummer drei auf der Bundesliste im Wahlkampf immer wieder bei Bezirksterminen.

Rennen um jede Stimme

Aufgrund des Vorzugsstimmensystems der ÖVP sei die persönliche Unterstützung bei dieser Wahl besonders wichtig, so Langer-Weninger. "Ich bin zwar Nummer drei auf der Bundesliste. Die endgültige Reihung für den Einzug ins EU-Parlament erfolgt aber nach der Zahl der Vorzugsstimmen", erklärt Winzig. Das bedeutet, dass die Kandidatin für die EU-Wahl am 26. Mai im wahrsten Sinne des Wortes um jede Stimme rennen muss. Dass in Vorwahlzeiten die Tage um sechs Uhr Früh beginnen und bis nach Mitternacht dauern können, macht der Vollblutpolitikerin nichts aus. "Wahlkämpfen ist mir lustig", sei sie gerne bei den Leuten.

Stärke und Geschlossenheit

In ihrem Heimatbezirk ortet Winzig große Zustimmung zur EU. "Wer die EU verweigert, der verweigert die globale Realität." China und die USA hätten kein großes Interesse an einem geeinten Europa. "Umso wichtiger wird es sein, Stärke und Geschlossenheit nach außen zu zeigen. Im Mittelpunkt steht dabei auch die Wettbewerbsfähigkeit von Oberösterreich, Österreich und der EU im Konzert der Großen", betont die EU-Kandidatin. Die duale Ausbildung sei ein Exportmodell für Länder mit hoher Jugendarbeitslosigkeit.

Weniger Richtlinien

Insgesamt brauche es in der EU weniger Richtlinien und Bürokratie. "Andererseits braucht es stärkere Sanktionen für Länder, die sich nicht an die Regeln halten." Wichtige Themen sind für Winzig auch der Schutz der Außengrenzen, Sicherheit innerhalb der EU sowie die Bekämpfung von Korruption und organisierter Kriminalität.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen