Nachtragsvoranschlag 2020
Vöcklabrucker Budget ist ausgeglichen

Budgeterfolg trotz geringerer Einnahmen.
  • Budgeterfolg trotz geringerer Einnahmen.
  • Foto: Elvira Schäfer/Fotolia
  • hochgeladen von Jürgen Pouget

Nachtragsvoranschlag 2020: Die Stadt Vöcklabruck wird trotz Corona nicht zur Abgangsgemeinde.

VÖCKLABRUCK. "Mit dem Voranschlag 2020 war die Stadt auf einem guten Weg", schildert Bürgermeister Herbert Brunsteiner die Entwicklung. Gesamtinvestitionen von über 3,6 Millionen Euro werden fällig: Alleine die Errichtung des Schulcampus wird das Budget in den nächsten beiden Jahren mit 17,2 Millionen Euro belasten. Die begonnenen Wasser- und Kanalvorhaben sind fertigzustellen. Für die Kanalbauabschnitte Hatschekstraße und Dürnauer Straße werden heuer und nächstes Jahr 1,9 Millionen Euro fällig, in der Wasserversorgung eine halbe Million Euro und im Straßenbau 1,2 Millionen Euro. Mit der Corona-Krise brachen zudem die Einnahmen weg: knapp minus zehn Prozent Kommunalsteuer und minus zwölf Prozent Ertragsanteile.

Kreditsperre seit 1. Mai

"Mit 1. Mai habe ich bereits eine Kreditsperre erlassen", sagt Brunsteiner. Beliefen sich die Einzahlungen im Voranschlag noch auf 38.297.500 Millionen Euro, sind es im Nachtragsvoranschlag 36.555.900 Millionen Euro. Die Auszahlungen mussten von 38.297.500 Millionen auf 36.546.100 Millionen Euro reduziert werden – um mehr als 1,7 Millionen weniger als im Voranschlag. Das ergibt einen Nachtragsvoranschlag von 9.800 Euro. Bei den Ausgaben sei gespart und Posten seien nicht nachbesetzt worden. Sogar Stundenkürzungen wären nötig geworden. Trotzdem sei der Stadt gelungen, ihren Verpflichtungen nachzukommen und auch 90 Prozent der Vereinssubventionen auszubezahlen, so der Bürgermeister.

Projekte in Planung

In den nächsten Jahren soll die Volksschule Schererstraße zu einer Ganztagsschule werden. "Da derzeit weder ein Zeitplan noch Kostenschätzungen noch ein Finanzierungskonzept vorliegen, wurde dieses Projekt noch nicht in den mittelfristigen Finanzplan aufgenommen. Gleiches gilt für die Neuerrichtung des Feuerwehrgebäudes", sagt Finanzstadträtin Elisabeth Kölblinger. Im Zuge der Errichtung des Schulcampus muss nächstes Jahr der Kreisverkehr in der Salzburger Straße beim Finanzamt fertiggestellt sein und sind weitere Parkplätze für das Schul- und OKH-Gelände zu schaffen.

Bürgermeister und Finanzstadträtin betonen, dass eine Zukunftsprognose zum derzeitigen Zeitpunkt schwierig sei. Brunsteiner: "Die Krise 2008/2009 war schlimmer. Damals konnten wir den Haushalt nicht mehr abdecken. Ich verfolge die Stadtpolitik seit 40 Jahren und seit 29 Jahren als Bürgermeister: Es ist immer besser geworden."

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen