fussball im Bezirk Vöcklabruck
Ende einer langen Derby-Pause

Auch gegen Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen will Attergau-Goalgetter Johannes Hemetsberger, wie hier bei seinem Doppelpack gegen Ohlsdorf, treffen.
  • Auch gegen Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen will Attergau-Goalgetter Johannes Hemetsberger, wie hier bei seinem Doppelpack gegen Ohlsdorf, treffen.
  • Foto: Helmut Klein
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Der UFC Attergau trifft zu Hause auf Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen.

BEZIRKSLIGA SÜD. In der zwölften Runde trifft Aufsteiger UFC Attergau auf Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen. Das letzte Aufeinandertreffen in einem Ligaspiel war am 22. Mai 2011 und liegt mehr als acht Jahre zurück. Damals handelte es sich um die Aufstiegssaison von Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen.

Vorfreude auf Derby

Das Spiel endete 8:2 für Neukirchen unter dem damaligen Trainer Thomas Bischof. Diesbezüglich ist die Vorfreude auf die Partie auf beiden Seiten groß. "Es gibt nicht viele Derbys in der Bezirksliga. Aus diesem Grund sind das immer wieder ganz besondere Spiele. Es werden sicherlich wieder viele Zuschauer kommen", freut sich UFC-Trainer Wolfgang Haberl auf das Duell, dessen Mannschaft sich als Aufsteiger sehr gut präsentiert. "Zu Beginn haben wir einige Spiele gebraucht, um uns an das Tempo zu gewöhnen. Zum Glück läuft es mittlerweile ganz gut."

Weiterhin ohne Hüttmaier

Nach wie vor verzichten muss der UFC Attergau auf Schlüsselspieler Lukas Hüttmaier, der mit einem Meniskuseinriss noch länger ausfallen wird. "Lukas war ein wichtiger Spieler in der Aufstiegssaison." Auch sein Gegenüber Stefan Schuster erwartet das Derby mit Spannung. "Attergau hat eine junge Truppe, die extrem stark und willig ist. Das Derby ist etwas Besonderes", so Schuster, der im Moment vor allem mit der Einstellung seiner Spieler hadert.

Änderungen im Winter

"Es gibt ein paar Probleme intern in der Mannschaft, die wir in der Winterpause lösen müssen", sagt Schuster weiter. Anstoß der Partie in St. Georgen am Attergau ist Samstag, 2. 11., um 14 Uhr. Zur selben Zeit spielen die UVB Juniors daheim gegen Aufsteiger Thalheim. Die Frankenburger empfangen im letzten Heimspiel der Herbstmeisterschaft den Landesliga-Absteiger Vorchdorf (So., 3. 11., 14 Uhr).

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen