Ski Alpin
Heimischer Ski-Nachwuchs in Schuss

Michael Schneeweiss belegte Platz zwei bei einem Schülertestrennen des Österreichischen Skiverbandes.
  • Michael Schneeweiss belegte Platz zwei bei einem Schülertestrennen des Österreichischen Skiverbandes.
  • Foto: Peter Lintner/www.peterlintner.de
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Mit Florian Auer und Michael Schneeweiss mischen zwei Bezirksläufer im Energie AG Nachwuchscup mit.

BEZIRK VÖCKLABUCK. Michael Schneeweiss (Union aqotec Weißenkirchen) setzte sich zuletzt bei zwei Riesentorläufen zum OÖ Energie AG Nachwuchscup auf dem Kasberg bestens in Szene. Am ersten Tag belegte der 14-Jährige den dritten Platz in der Klasse Schüler II (U-16). Tags darauf siegte er mit Laufbestzeiten in beiden Durchgängen und überlegener Tagesbestzeit. In der Gesamtwertung des Nachwuchscups liegt Schneeweiss, der die vierte Klasse der Neuen Skimittelschule in Windischgarsten besucht, aktuell auf Rang zwei.

Auch bei den Schülertestrennen des Österreichischen Skiverbandes in Kärnten, bei denen nur die besten Skirennläufer aus den Bundesländern startberechtigt sind, zeigte Schneeweiss auf: Im Slalom (U-15) fuhr er auf den hervorragenden zweiten Platz.

Florian Auer klar voran

Eine tolle Nachwuchscup-Serie legte Florian Auer vom SV Weyregg (Jahrgang 2005) hin. Er gewann in der Klasse U-13/U-14 drei von vier Rennen und wurde einmal Zweiter. Mit dem Nachtslalom am Freitag, 22. Februar, auf dem Kronberg steht für die Asse aus dem Bezirk ein Heimrennen im Nachwuchscup auf dem Programm.
Im Schönleitner Bau Bezirkscup wurde zuletzt der Attergauer Riesentorlauf ausgetragen. Die Tagesbestzeiten erzielten Julia Kastberger (ATSV-NF Zipf) und Dominik Hemetsberger (SV Unterach).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen