Fussball im Bezirk Vöcklabruck
Mondsee im Titelkampf: In Friedburg geht’s um die Wurst

Mondsees Kapitän Florian Schmidt (l.) und seine Kollegen wollen sich auch im Friedburg so richtig reinhauen. Im Bild eine Szene aus dem Derby in Schwanenstadt.
3Bilder
  • Mondsees Kapitän Florian Schmidt (l.) und seine Kollegen wollen sich auch im Friedburg so richtig reinhauen. Im Bild eine Szene aus dem Derby in Schwanenstadt.
  • Foto: Jungwirth
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Landesliga West: Mondsee fährt zuversichtlich zum Gipfeltreffen mit dem Tabellenführer.

BEZIRK. Der Titelkampf in der Landesliga West spitzt sich zu. Am kommenden Samstag, 25. Mai, kommt es zum Duell der beiden punktegleichen Erstplatzierten: Mondsee muss zum Tabellenführer SPG SV Friedburg/Pöndorf. Drei Runden vor Meisterschaftsende ein Schlüsselspiel im Kampf um den Titel. Beide Teams halten bei 43 Punkten aus 23 Spielen. Friedburg weist mit plus 33 jedoch das weitaus bessere Torverhältnis auf. Die Generalprobe ist für den Bezirksklub nicht nach Wunsch verlaufen: Während Mondsee gegen Braunau über ein 0:0 nicht hinauskam, zogen die Friedburger durch ein 4:1 in Bad Wimsbach am Bezirksklub vorbei.

"Wir spielen auf Sieg"

"Natürlich war das 0:0 ein Dämpfer für uns", sagt Mondsee-Coach Christoph Mamoser. An der Einstellung für das Spitzenspiel ändere das jedoch nichts. "Wir werden auch in Friedburg auf Sieg spielen", setzt Mamoser auf die Offensivkraft seiner Jungs. Er erwarte keine leichte Aufgabe, so Mamoser. "Friedburg hat im Frühjahr eine beeindruckende Serie hingelegt." Laut Stand zu Beginn der Woche wird Mamoser die stärkste Mannschaft aufbieten können.

Andere Sorgen hat derzeit der SC Schwanenstadt 08, der nach der 0:2-Niederlage in Andorf auf Relegationsplatz zwölf rangiert. Um das Abstiegsgespenst abschütteln zu können braucht "Schwauna" in den verbleibenden drei Partien gegen Sattledt, Schalchen und Braunau jeden Punkt.

TSV Timelkam verliert

Im Spitzenspiel der 2. Klasse Mitte-West unterlag der TSV Timelkam auf eigener Anlage gegen Tabellenführer Meggenhofen mit 1:3. Sowohl Timelkam (4.) als auch der ASV Niederthalheim (3.) haben aber noch immer gute Chancen auf Platz zwei und damit auf die Relegation.

Spannend bleibt es auch in der 1. Klasse Süd, wo der UFC Attergau mit 48 Punkten die Tabelle anführt. Vier Zähler dahinter rangiert Zipf auf Platz zwei vor Rüstorf (43). Regionalligist UVB Vöcklamarkt rutschte nach einem torlosen Remis gegen Deutschlandsberg in der Tabelle auf Rang fünf zurück.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen