Paracycling begeistert – Tour startet am 25. Mai

Die Organisatoren Dietmar Ematinger (l.) & Walter Mayrhuber (r.) mit Titelverteidiger Walter Ablinger (2.v.l.) & Robert Huemer.
  • Die Organisatoren Dietmar Ematinger (l.) & Walter Mayrhuber (r.) mit Titelverteidiger Walter Ablinger (2.v.l.) & Robert Huemer.
  • Foto: Helmut Klein
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

BEZIRK. "Sport und Bewegung helfen einem, aus dem Tief nach einem Schicksalsschlag herauszukommen", sagt Walter Ablinger. Er weiß, wovon er spricht. Ablinger ist seit 1999 querschnittgelähmt und sitzt im Rollstuhl. "Ich bin mit 47 auch nicht mehr der Jüngste, aber ich fühle mich extrem wohl", so der Innviertler, der als Handbiker mehrere WM- und Paralympics-Medaillen holte. Ablinger ist Titelverteidiger und damit auch wieder Topfavorit bei der vierten Auflage der internationalen OÖ. Invacare Paracycling-Tour vom 25. bis 28. Mai. Sie ist die größte Radsportveranstaltung Österreichs für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung.

Attnang, Eugendorf, Lengau und Schwanenstadt

Die erste Etappe wird am Donnerstag, 25. Mai, um 13.30 Uhr mit einem Einzelzeitfahren in Attnang-Puchheim gestartet. Zwei Etappen, ein Bergrennen und ein Kriterium, werden am Freitag, 26. Mai, in Eugendorf (Salzburg) gefahren. Ein Rundstreckenrennen steht am Samstag, 27. Mai, in Lengau auf dem Programm. Das große Finale der Tour 2017 steigt dann am Sonntag, 28. Mai, ab 13 Uhr in Schwanenstadt mit Rundstreckenrennen und 3-Stunden-Marathon. Rund 100 Teilnehmer aus 15 Nationen werden erwartet. Darunter auch der Lokalmatador Handbiker Robert Huemer aus Att-nang-Puchheim.

Jedermanngiro und 3-Stunden-Marathon

Im Rahmen der Paracycling-Tour wird auch wieder ein Jedermanngiro mit drei Rennen ausgetragen. Die Veranstalter freuen sich auf ein gemeinsames Antreten der sportbegeisterten Hobbyfahrer mit der Weltelite des Behindertenradsports. Auch die gesamte österreichische Nationalmannschaft wird dabei am Start sein. „Ziel dieser Veranstaltung ist ein gemeinsames Sportfest von Sportlern ohne Beeinträchtigung gemeinsam mit körperlich beeinträchtigten Sportlern und damit gelebte Integration“, so die Organisatoren Walter Mayrhuber und Dietmar Ematinger.

Autor:

Alfred Jungwirth aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.