Rad-Trial: Pechhacker vor Weltcup-Bewerb in Topform

Mit seinem Sieg im Europcupbewerb tankte der Niederösterreicher Thomas Pechhacker viel Selbstvertrauen für den morgen beginnenen Trials World Cup.
  • Mit seinem Sieg im Europcupbewerb tankte der Niederösterreicher Thomas Pechhacker viel Selbstvertrauen für den morgen beginnenen Trials World Cup.
  • Foto: Trials World Cup
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

VÖCKLABRUCK. Mit einem Sieg startete Thomas Pechhacker (NÖ) in das Vöcklabrucker Trials-World-Cup-Meeting im Vöcklabrucker Stadtpark. Er gewann den Europacup-Bewerb in der 20-Zoll-Klasse in überlegener Manier. Mit nur zwei Fehlerpunkten in den insgesamt zehn Sektionen tankte der Siebente der aktuellen Weltrangliste Selbstvertrauen für den Weltcup-Bewerb, der morgen beginnt. In der 26-Zoll-Klasse siegte der Spanier Sergi Llongueras, bei den Damen war Celina Römmelt aus Deutschland erfolgreich.

Ab morgen geht’s um Weltcup-Punkte

Im Rahmen des 3. Trials World Cups werden die weltbesten Artisten auf zwei Rädern in den Klassen 20 und 26 Zoll ab Samstag um Weltcup-Punkte kämpfen. Der Internationale Radsportverband UCI hat die größte Trial-Radsportveranstaltung Österreichs aufgrund der hervorragenden Organisation fix für die kommenden drei Jahre an Vöcklabruck vergeben. „Erfreulicherweise wird der Publikumszuspruch zum Trial-Radsport immer größer. Wir werden mit unserem Team wieder ein tolles Rennen präsentieren“, so Organisator Walter Mayrhuber. Beginn am Samstag ist um 9 Uhr, am Sonntag starten die Bewerbe um 10 Uhr. Die Finali steigen am Sonntag ab 15 Uhr.

Mehr Info unter www.trialsworldcup.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen